zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/56954

04 Oktober 2016, 10:00
Umfrage: Zwei Drittel der US-Bürger glauben an Heilungswunder

Protestanten halten sie für wahrscheinlicher als Katholiken

Ventura (kath.net/idea) Zwei Drittel der US-Amerikaner glauben an Heilungswunder, ein Viertel hat selbst schon solche erlebt. Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Barna (Ventura/Kalifornien) ergeben. Evangelikale (87 Prozent) sind demnach am ehesten davon überzeugt, dass Gott auf wundersame und unerklärliche Weise heilen kann. Protestanten halten das für wahrscheinlicher als Katholiken. Während unter den Evangelikalen fast jeder Zweite (48 Prozent) angab, eine geheimnisvolle Heilung bereits am eigenen Leib erfahren zu haben, sagte das unter den befragten Katholiken nur knapp jeder Fünfte (18 Prozent).

„In einer weithin postreligiösen und wissenschaftsverliebten Gesellschaft dürften diese Ergebnisse viele überraschen“, sagte die Chefredakteurin der Barna-Gruppe, Roxanne Stone, der britischen Online-Zeitung Christian Today (London).

Aber nach wie vor ließen viele Christen in Gottesdiensten für sich beten. „Selbst krank zu werden oder einen geliebten Menschen leiden zu sehen, ist eine der verstörendsten und schlimmsten Erfahrungen im Leben eines Menschen.“

Die Kirche habe hier eine riesengroße Chance, Menschen zu begleiten, so Stone.