zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/56257

08 August 2016, 11:30
Potsdam: Kreuz im Landtag soll für Besucher abgehängt werden

Nach Beschwerde versah die Verwaltung das Kreuz mit Magneten

Potsdam (kath.net/idea.de) – Weil sich Besucher über das Kreuz im CDU-Fraktionssaal des Brandenburger Landtages beschwert hatten, soll es künftig bei Führungen von Besuchergruppen abgenommen werden. Der Fraktionssaal werde auch für Informationsveranstaltungen bei Besuchergruppen genutzt, darunter Schulklassen, sagte Landtagssprecher Mark Weber. „Da kamen immer wieder Beschwerden, warum dort ein christliches Kreuz in einem öffentlichen Gebäude hängt.“ Übereinstimmenden Medienberichten zufolge setzte die Verwaltung in Potsdam daraufhin auf eine pragmatische Lösung: Das Kreuz wurde mit Magneten versehen und kann nun nach Belieben abgenommen werden. Bei der CDU sorgte das Vorgehen für Kritik. „Da rückten aus heiterem Himmel Arbeiter mit Magneten an, die in der Wand verankert wurden“, berichtete Fraktionssprecherin Franziska Rode. „Es ist schon bizarr, zu was Vorschriften führen können“, sagte der Landtagsabgeordnete und CDU-Generalsekretär Steeven Bretz: „Wir sind aber sicher, dass der Schutz des lieben Herrgotts darunter nicht leiden wird.“