zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/56140

27 Juli 2016, 11:30
'Je Suis Catholique!'

Kölner Priester Norbert Fink: „JE SUIS le Père Jacques Hamel!“ – Mainzer Domkapitular Hilger: „‚Je suis catholique‘ - Ob das jetzt auch die (Katholiken) bekennen, die damals so schnell gepostet haben: ‚Je suis Charlie‘?“
Rouen (kath.net/pl) „JE SUIS le Père Jacques Hamel!“ Das schrieb der Kölner Priester Norbert Fink auf Facebook in Reaktion auf die Ermordung des französischen Priesters in einer Kirche. „Der 86jährige Priester“ sei „von zwei Attentätern in einer kleinen und unbedeutenden französischen Kirche an einem Werktag hingerichtet“ worden, „einfach so, nach einem Gottesdienst, Kehle durchgeschnitten. Warum gibt es so viel Böses?“, schrieb der Jugendpfarrer und Musiker, der erst vor kurzem als Traupriester von Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis einem größeren Personenkreis bekannt geworden ist.

Er frage sich durchaus, ob er auch selbst bereit wäre zu sterben, „wenn dieser Preis von mir gefordert würde? Warum er, warum nicht ich? Ich bin doch genauso ein Priester und damit für das Böse eine Zielscheibe. Ist es nur eine Frage der Zeit bis das Böse auch bei mir anklopft?“ Er bete „um Kraft, wenn es so weit ist“, aber auch darum, „dass ich dann noch die Chance bekomme meinen Mördern vergeben zu können, nicht weil es nicht genug Gutmenschen in Deutschland gibt, sondern einfach weil nicht genug geliebt wird und es deshalb so viel Böses gibt“.

Auch der Mainzer Domkapitular Dr. Peter Hilger äußerte sich in diesem Zusammenhang auf Facebook. „‚Je suis catholique‘ - Ob das jetzt auch die (Katholiken) bekennen, die damals so schnell gepostet haben: ‚Je suis Charlie‘?“. Dem fügte der Domkapitular noch hinzu: „Lieber Abbe Jaques Hamel, lieber Mitbruder: Ruhe in Frieden! Ich werde Deiner beim Hl. Messopfer gedenken.“