zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/55614

19 Juni 2016, 07:45
Papst für stärkere Unterstützung von Laien

«Wir brauchen Laien, die etwas riskieren, die sich die Hände schmutzig machen, die keine Angst davor haben, auch mal einen Fehler zu machen, die vorwärtsgehen», sagte Papst Franziskus vor dem Päpstlichen Laienrat.

Vatikanstadt (kath.net/ KNA)
Papst Franziskus hat von der Kirche eine bessere Unterstützung für Laien gefordert. Es gebe viele katholische Nichtgeistliche «guten Herzens», die sich gern dem «Dienst des Evangeliums» widmen würden, «wenn sie einbezogen, wertgeschätzt und mit Zuneigung von Seite der Priester und kirchlichen Institutionen begleitet würden», sagte er am Freitag bei einer Audienz für den Päpstlichen Laienrat im Vatikan.

«Wir brauchen Laien, die etwas riskieren, die sich die Hände schmutzig machen, die keine Angst davor haben, auch mal einen Fehler zu machen, die vorwärtsgehen», so Franziskus weiter. Die Kirche brauche Laien «mit einer Zukunftsvision, nicht eingeschlossen in die kleinen Dinge des Lebens».

Franziskus empfing den seit fast 50 Jahren bestehenden Rat, der zu seiner Vollversammlung in Rom zusammengetreten ist, zum letzten Mal. Aufgrund der Kurienreform wird er zukünftig in eine neue Großbehörde integriert.

Franziskus dankte dem Laienrat zudem für seine bisherige Arbeit, die auch darin bestanden habe, die Laien zum Einsatz für die Verbreitung ihres Glaubens anzustoßen. Der Papst betonte, dass Laien nicht «Befehlsempfänger der Hierarchie», sondern «Teilhaber an der rettenden Mission der Kirche» seien. «In die Kirche kommt man durch die Taufe - nicht durch Priester- oder Bischofsweihe» erinnerte er. «Wir sind alle durch dieselbe Tür hineingegangen.»

(C) 2016 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Jegliche mediale Nutzung und Weiterleitung nur im Rahmen schriftlicher Vereinbarungen mit KNA erlaubt.