zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/54449

18 März 2016, 09:56
Ausstellung rund ums «stille Örtchen»

Rund um das «stille Örtchen» dreht sich die neue Jahresausstellung des Freilichtmuseums Detmold.
Detmold (KNA) Rund um das «stille Örtchen» dreht sich die neue Jahresausstellung des Freilichtmuseums Detmold. Die Schau von Karfreitag (25. März) bis zum 30. Oktober trägt den Titel «Scheiße sagt man nicht! Eine Ausstellung über/für Groß und Klein», wie der Landschaftsverband Westfalen-Lippe als Museumsträger am Donnerstag in Detmold mitteilte. Im Mittelpunkt steht die Geschichte der Toilette und Hygiene. Zudem können Besucher «einen Blick über den Schüsselrand» auf vielfältige Toiletten aus aller Welt werfen.

Dass schon in früheren Zeiten das große und kleine Geschäft gerne getarnt worden sei, zeigen sogenannte Nacht- und Leibstühle in Form von Kommoden oder Sesseln. Heute werde das Bad zur Wellnessoase, in der Duftspender und Musik «natürliche» Gerüche und Geräusche übertönten, so Museumsdirektor Jan Carstensen. Auf dem Museumsgelände sind zahlreiche historische Toilettenformen zu sehen, darunter Abort-Erker, wie sie an Burgen oder Wohnhäusern üblich waren.

Thematisiert werden auch die Grenzen der eigenen Autonomie beim Toilettengang - etwa im Krankenhaus - sowie Aspekte wie Ökologie Hygiene, Krankheiten und Toilettenzubehör. In einem abgegrenzten Bereich geht es um den Zusammenhang von öffentlicher Toilette, Sex und Drogen.

(C) 2016 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.