18 Januar 2016, 08:30
Dortmund: Nordafrikaner wollten Transsexuelle steinigen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Islamismus'
Drei Jugendliche bedrängten Männer, die wie Frauen leben. Polizeisprecher: Zufällig vorbeikommende Polizeistreife verhinderte, dass die Jugendlichen ihren Vorsatz ausführen konnten. Rädelsführer ist polizeibekannter Intensivtäter.

Dortmund/Haar (kath.net/idea) In Dortmund haben junge Nordafrikaner versucht, zwei Transsexuelle zu steinigen. Das meldete die nordrhein-westfälische Regionalausgabe des Fernsehsenders SAT1 am 15. Januar. In dem Beitrag berichten die beiden Männer, die seit mehreren Jahren wie Frauen leben und sich entsprechend kleiden, dass sie Anfang Januar von drei Jugendlichen zunächst belästigt wurden. Als die 16- bis 18-Jährigen bemerkten, dass sie in Wirklichkeit Männer vor sich hatten, hätten sie auf Arabisch erklärt, dass sie gesteinigt werden müssen. Sie hätten Steine gesammelt, um die beiden Transsexuellen zu attackieren. Einer, der sich heute Yasmine nennt, trug früher den Vornamen Jamal und versteht Arabisch.

Werbung
messstipendien


Einem Polizeisprecher zufolge ist es nur dem Umstand, dass zufällig eine Polizeistreife vorbeikam, zu verdanken, dass die Jugendlichen ihren Vorsatz nicht ausführen konnten.

Die Tatverdächtigen seien festgenommen worden. Der Rädelsführer sei ein polizeibekannter Intensivtäter, der sich jetzt in Untersuchungshaft befinde. Die versuchte Steinigung stelle eine neue Dimension der Kriminalität dar. Nach Angaben des Mediendienstes Telepolis (Haar bei München) sehen mehrere islamische Länder die Steinigung als Strafe für Unzucht vor, beispielsweise in Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emiraten, Brunei, Pakistan, Sudan, Iran, und Nordnigeria







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Papst Franziskus lehnt pastorale Handreichung der DBK ab! (101)

„Tagespost“: 2018 könnte für den Papst das „verflixte Jahr“ werden (83)

Der Skandal von Altomünster (77)

Kardinal Marx fordert „Denken im Horizont der Gegenwart“ (51)

Keine einsame Romreise für Kardinal Marx - Woelki und Genn kommen mit (45)

'Kein Christ wird Bomben und Raketen gedankenlos bejubeln. Aber... ' (41)

Liturgischer Missbrauch bei der Eucharistie (37)

Bischof Ackermann greift die sieben Bischöfe an (29)

Diözese Linz: Trauner Pfarre hat kein Problem mit Islam-Fundis (26)

Kloster Altomünster: „Es ist nicht wahr...“ (26)

Papst löst Priesterbruderschaft der heiligen Apostel auf (25)

BDKJ Köln: „Woelki sieht unsere Arbeit sehr kritisch“ (25)

Evangelisierung – von Situationen ausgehen, nicht von ‚Theorien’ (25)

Religionsunterricht vernebelt den Glauben (23)

Der finale Kampf um das Leben des kleinen Alfie (15)