zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/53133

04 Dezember 2015, 09:30
Nordirak bekommt katholische Universität in Erbil

Obwohl für alle Studierenden offen, solle sie vor allem jungen Christen einen Anreiz zum Bleiben bieten. Seit den Eroberungen der Terrormiliz IS im Nordirak halten sich in der kurdischen Hauptstadt Tausende christliche Flüchtlinge auf.

Rom (kath.net/KNA) Die nordirakische Stadt Erbil bekommt eine katholische Universität. Die Einweihung findet kommenden Dienstag statt, wie der vatikanische Pressedienst Fides (Mittwoch) meldete. Die Hochschule werde Akzente auf eine arbeitsmarktnahe Ausbildung und auf Forschung legen. Obwohl für alle Studierenden offen, solle sie vor allem jungen Christen einen Anreiz zum Bleiben bieten. Seit den Eroberungen der Terrormiliz «Islamischer Staat» im Nordirak halten sich in der kurdischen Hauptstadt Tausende christliche Flüchtlinge auf.

Die Universität steht unter der Schirmherrschaft von Erbils Erzbischof Baschar Warda. Dieser hatte die Initiative nach der Weltbischofssynode über den Nahen Osten 2010 im Vatikan aufgenommen und das Konzept gemeinsam mit der von der maronitische Kirche getragenen Universität Saint-Esprit in Kaslik bei Beirut entwickelt.

Die chaldäische Kirche von Erbil stellte den Bauplatz von 30.000 Quadratmetern im christlich geprägten Stadtteil Ankawa bereit. Die Grundsteinlegung erfolgte im Oktober 2012. Bereits damals verwies Erzbischof Warda darauf, die Universität solle jungen Christen die Möglichkeit bieten, weiterhin ihren Glauben in ihrem Heimatland zu bezeugen.

(C) 2015 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.