06 Juni 2003, 08:24
Johannes Paul II.: Heiligkeit - einzige missionarische Strategie
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Heiligkeit'
Jedes Evangelisierungsprogramm" im dritten Jahrtausend müsse sich durch "den Primat des inneren Lebens und der Heiligkeit sowie durch das prophetische Zeugnis vom Himmelreich" auszeichnen

Vatikan (kath.net/Zenit.org)
Papst Johannes Paul II. dankte den Franziskaner Minoriten für ihren missionarischen Dienst in der Kirche und bat sie in seiner Botschaft an das Generalkapitel vom 25. Mai bis 21. Juni um "ein intensiveres Apostolat in der Welt von heute". In der Portiunkulakirche von Assisi, wo auch schon der hl. Franziskus seine Jünger versammelte, haben sich nun die Ordensoberen und Repräsentanten des Ordens versammelt. Das Generalkapitel steht unter dem Motto: Brüderlichkeit in Mission".

Werbung
syrien2

In seiner Botschaft schreibt der Heilige Vater, "jedes Evangelisierungsprogramm" im dritten Jahrtausend müsse sich durch "den Primat des inneren Lebens und der Heiligkeit sowie durch das prophetische Zeugnis vom Himmelreich" auszeichnen.

"Das erfordert ein unaufhörliches Streben nach Heiligkeit", so der Papst. "Es ist wichtig, dass der Orden seinen eigenen missionarischen Stil bewahrt, der sich durch Armut und brüderliches Leben auszeichnet und vom Geist der Kontemplation und der aufrichtigen Suche nach Gerechtigkeit, Frieden und Achtung der Schöpfung beseelt wird".

"Gleichzeitig ist es unerlässlich, dass jeder einzelne und die gesamte Fraternität beim Aufbau der einzigen Kirche Christi zusammenarbeitet und im Einklang und vollkommener Einheit mit den Hirten der Ortskirchen handelt".

Einziges und oberstes Ziel, so der Papst, sei es, "mit einem erneuerten Geist des Gehorsams und aufrichtigem Wunsch nach kirchlicher Einheit die Seelen zum Heil zu führen".

"Das Seelenheil" habe Franz von Assisi veranlasst, "Würde und Rechte der Menschen zu fördern und die Bewahrung der Schöpfung zu verteidigen".

"Es scheint auch im Bezug auf euren Orden nicht mehr sehr realistisch, von missionarischem Stimulus zu sprechen, bedenkt man die sinkende Mitgliederzahl und das immer höhere Durchschnittsalter in den letzten Jahren".

"Das sollte jedoch nicht zur Mutlosigkeit Anlass geben, sondern zum intensiveren Gebet führen, auf dass einerseits der Herr der Ernte Arbeiter sende und dass andererseits neue seelsorgliche Strategien auch in der Berufungspastoral gesucht werden".

"Fördert und begleitet die Berufungen durch euer Gebet und Lebenszeugnis sowie durch euer Gottvertrauen".

"Die große Anziehungskraft von Franziskus und Klara auf Jugendliche muss so eingesetzt werden, dass sie auch bei den Generationen des dritten Jahrtausends eine tiefere Reflexion über die wesentlichen Werte des Lebens auslöst, welche Bestätigung in der Antwort eines jeden einzelnen auf den Ruf Gottes finden, insbesondere wenn dieser Ruf die totale Selbsthingabe und den Einsatz aller Kräfte um des Himmelreiches willen erfordert".

Dem Minoritenorden gehören derzeit 16.642 Mitglieder an, von denen 11.116 Priester sind.

Foto: (c) kath.net

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Einsiedler Abt Urban Federer meint: „Schwul und zölibatär ist okay“ (58)

Der Traum alter Männer (45)

„Der Schutz des Lebens hat für die CDU überragende Bedeutung“ (41)

Causa 'Alois Schwarz' - Rom untersagt Pressekonferenz der Diözese Gurk (36)

„Deutsche Bischöfe überschritten klar ihre lehramtliche Kompetenz“ (31)

R. I. P. Robert Spaemann (31)

NEU! - kath.net-WhatsApp-Newsletter - NEWS und MISSION (26)

Zollitsch-Satz ist „sehr katholisch“ (23)

Das wäre der Dschungel... (21)

Argentinien: Erzbischof spricht von „einer Art klerikaler Homolobby“ (19)

Die Todesengel von links (19)

Weihbischof Michael Gerber wird neuer Bischof von Fulda (19)

Bistum Münster schaltet Staatsanwaltschaft ein (14)

Wien: Solidaritätskundgebung für weltweit verfolgte Christen (13)

Irisches Parlament legalisiert Abtreibung (12)