zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/51244

06 Juli 2015, 16:00
78jährige Ordensfrau stirbt bei Feuer in bayerischem Frauenkloster

Kriminalpolizei Dillingen: Man gehe den Hinweisen auf eine versehentlich nicht gelöschte Kerze als Brandursache nach. Dies sei aber nur «eine Variante». Die Spurensicherung läuft - Mit VIDEO

Mödingen (kath.net/KNA) Beim Brand eines Klosters im bayerischen Schwaben ist in der Nacht zum Montag eine 78-jährige Ordensfrau gestorben. Zwei weitere Schwestern wurden mit Schocks ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Morgen berichtete. Der Sachschaden liegt im Millionenbereich. Das Feuer war kurz vor Mitternacht in der Sakristei des Franziskanerinnenklosters Maria Medingen in Mödingen (Landkreis Dillingen) ausgebrochen. Ursache war laut einem Bericht der «Augsburger Allgemeinen» möglicherweise eine brennende Kerze. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Der Brand hatte sich laut Polizei von der Sakristei aus im Hauptgebäude des Klosters ausgebreitet, das mit dieser durch mehrere Türen verbunden ist. Die 78-Jährige wurde von den Rettungskräften im Gang des zweiten Stocks mit einer schweren Rauchgasvergiftung aufgefunden. Laut dem Zeitungsbericht wurde sie eine Dreiviertelstunde lang reanimiert, starb aber noch vor Ort. Feuerwehrleute aus Bayern und Baden-Württemberg versuchten die ganze Nacht über, den Brand zu löschen. Rund 300 Einsatzkräfte seien vor Ort gewesen, berichtet die «Augsburger Allgemeine» weiter.

Ein Sprecher der Kriminalpolizei Dillingen sagte der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA), man gehe den Hinweisen auf eine versehentlich nicht gelöschte Kerze als Ursache des Feuers nach. Dies sei aber nur «eine Variante». Die Spurensicherung sei vor Ort, möglicherweise werde auch ein Gutachter herangezogen. In dem Kloster leben rund drei Dutzend Franziskanerinnen. Sie wurden vorübergehend in einer Turnhalle untergebracht. Nähere Auskünfte zu dem Brand gab das Kloster vorerst nicht. Es herrschten «Krisenstimmung und Schockzustand», sagte eine Ordensfrau der KNA.

Das Kloster Maria Medingen nördlich von Dillingen wurde 1246 von den Dominikanerinnen gegründet. Das heutige Ordenshaus und die Kirche wurden im 18. Jahrhundert von dem Barockbaumeister Dominikus Zimmermann errichtet, der auch die berühmte Wieskirche bei Steingaden schuf. Nach der Auflösung des Klosters im Zuge der Säkularisierung siedelten sich 1843 Dillinger Franziskanerinnen hier an. Heute ist Maria Medingen das Provinzhaus einer der drei deutschen Provinzen des Ordens. Die verwinkelte Architektur des Gebäudeensembles erschwerte in der Nacht zum Montag die Rettungsarbeiten.

78-jährige Ordensfrau stirbt bei Brand im Franziskanerinnenkloster Maria Medingen - Mehrere Verletzte , hoher Sachschaden, großer Rettungeinsatz




Eine Tote, mehrere Verletzte bei Brand im Franziskanerinnenkloster Maria Medingen in Mödingen / Kreis Dillingen (Unkommentiertes Video)




(C) 2015 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.