30 Juni 2015, 12:00
Frühere kommunistische Parteizeitung druckt Umwelt-Enzyklika
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Kommunismus'
Kurienkardinal Peter Turkson erläutert Enzyklika «Laudato si» zudem in einem Gastbeitrag für «L'Unita».

Rom (kath.net/KNA) Die Tageszeitung «L'Unita», jahrzehntelang offizielles Organ der kommunistischen Partei Italiens, veröffentlicht den vollständigen Text der Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus. In der ersten Ausgabe nach ihrer vorübergehenden Einstellung im August 2014 dokumentierte die Zeitung am Dienstag einen ersten Teil des päpstlichen Schreibens. Kurienkardinal Peter Turkson erläutert das Dokument zudem in einem Gastbeitrag für das Blatt.

Werbung
syrien2


Die Enzyklika «Laudato si» war am 18. Juni veröffentlicht worden und fand weltweit viel Beachtung. Sie habe die Gewissen wachgerüttelt, sagte der neue Chefredakteur Erasmo D'Angelis.

«L'Unita», im Januar 1924 vom marxistischen Politiker und Philosophen Antonio Gramsci gegründet, war bis 1991 offizielles Parteiorgan des Partito Comunista Italiano (PCI). Anschließend blieb sie ohne enger parteipolitische Bindung der italienischen Linken verpflichtet. Im August 2014 stellte die Zeitung aus finaziellen Gründen vorübergehend ihr Erscheinen ein.

In den 1970er und 80er Jahren war «L'Unita» vielbeachtetes Organ der sogenannten italienischen Eurokommunisten unter ihrem charismatischen Generalsekretär Enrico Berlinguer (1972-1984), die sich vom Kurs der Sowjetunion abzusetzen versuchten.

In diesen Jahren beschäftigte die Parteizeitung auch einen eigenen Vatikan-Korrespondenten, der aufmerksam den Vatikan und insbesondere den polnischen Papst Johannes Paul II. (1978-2005) beobachtete. Alceste Santini unterhielt dabei gute Kontakte zu vatikanischen Stellen und fungierte praktisch als eine Art «Botschafter» der Kommunisten für kirchliche Belange. Nach dem Ende der Sowjetunion und des Ostblocks und im Zuge der Parteispaltungen unter Italiens Kommunisten ging die Beachtung für das Blatt und auch seine Auflage stark zurück.

(C) 2015 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Die Enzyklika „LAUDATO SI“ von Papst Franziskus – der Text in voller Länge in deutscher Übersetzung als PDF (Auf das Bild klicken!)




LAUDATO SI - Vatikan macht mit Trailer auf die Schöpfungsenzyklika von Papst Franziskus aufmerksam!




LAUDATO SI - Die mexikanische Erzdiözese Tlalnepantla lädt mit diesem Video dazu ein, die neue Enzyklika des Papstes zu lesen!





Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Brasiliens neuer Außenminister: Klimawandel ‚marxistische Ideologie’ (55)

Jedermann für jedermann? Und Gott? (52)

Kardinal: „Es ist aber besser, an Hunger zu sterben“ (37)

NEU! - kath.net-WhatsApp-Newsletter - NEWS und MISSION (26)

Müller: Theologie in Deutschland für Weltkirche nicht repräsentativ (24)

Vatikan reist mit hochrangiger Delegation zu UN-Migrationsgipfel (23)

SPD-Jungpolitiker: Wenn das abgetriebene Kind auf dem OP-Tisch stöhnt (20)

Der Papst und Weihbischof Elegantis Homosexuellen-Tabu (16)

Einsiedler Abt Urban Federer meint: „Schwul und zölibatär ist okay“ (16)

Müller: „Benedikt XVI. ist ein Theologe im Rang der Kirchenväter“ (15)

CDU-Landtagsabgeordneter Ismail Tipi auf Facebook gesperrt (14)

„Es hat in meinem Leben nie eine Kirchen-Situation gegeben wie heute“ (13)

Zollitsch-Satz „sehr katholisch“ (12)

Italienische Regierung für Kreuze und Krippen in Klassenzimmern (11)

Bereite Dich auf das große Fest vor! (11)