zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/47917

14 Oktober 2014, 11:30
Attentäter: Papst soll zum Islam konvertieren

Franziskus solle sich dem Dschihad anschließen, schrieb der Attentäter von Fort Hood (2009) in einem Brief an Papst Franziskus. Sein Anwalt gab den Brief tatsächlich weiter.

Vatikan (kath.net) Papst Franziskus soll zum Islam konvertieren und sich dem Dschihad anschließen. Das schrieb der Attentäter Nidal Hasan, wie das Medienmagazin „pro“ berichtete. Hasan hatte 2009 auf dem Militärstützpunkt Fort Hood (US-Bundesstaat Texas) 13 Menschen erschossen und 31 weitere teilweise schwer verletzt. Er wurde August 2013 vom Gericht schuldig gesprochen und erhielt das (noch nicht vollstreckte) Todesurteil. Grundsätzlich hätten Kämpfer bei Allah einen höheren Stellenwert als friedlich agierende Menschen, erläuterte Hasan im Brief an Papst Franziskus, den er auch an die „Mitglieder des Vatikans und andere religiöse Führer in der ganzen Welt“ richtete. Hasan hatte seinen Rechtsanwalt beauftragt, den sechsseitigen handgeschriebenen Brief zu veröffentlichen. Eine Kopie schickte der Anwalt auch an einen US-Nachrichtensender. In einem weiteren Brief hatte der Attentäter seine Sympathie zur IS-Bewegung ausgedrückt.