zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/45640

16 April 2014, 18:00
Erzbistum Dublin warnt vor der 'Warnung'

Dubliner Erzbischof Diarmuid Martin weist darauf hin, dass die Botschaften und Visionen von Maria Divine Mercy „kirchlich nicht anerkannt sind und dass viele der Texte in Widerspruch zur katholischen Theologie stehen“
Dublin (kath.net/pl) Die Erzdiözese Dublin veröffentlichte am 15.4.2014 auf ihrer Homepage eine klare Stellungnahme gegen die „Warnung“, den „angeblichen Visionen und Botschaften“ von Maria Divine Mercy. „Erzbischof Diarmuid Martin möchte feststellen, dass diese Botschaften und angeblichen Visionen kirchlich nicht anerkannt sind und dass viele der Texte in Widerspruch zur katholischen Theologie stehen. Diese Botschaften sollten in Gemeinschaften der katholischen Kirche nicht verbreitet oder benutzt werden.“ Das Erzbistum war zuvor um Beurteilung der Authentizität der angeblichen Visionärin Maria Divine Mercy [Maria von der göttlichen Barmherzigkeit] gebeten worden, einer Person, „die möglicherweise in der Erzdiözese Dublin lebt“.

Link zum Originalstatement

Weitere Informationen über die „Warnung“ und über Maria Divine Mercy:
Michael Hesemann: Die Hintergründe der 'Warnung'
Bischof Andreas Laun: Warnung vor der 'Warnung'
Prof. Marc Miracalle (Steubenville/USA): 'Die Warnung' ist eine extrem gefährliche Falschprophetie

kath.net-Buchtipp
Privatoffenbarung im Licht der Kirche
von Mark Miravalle
150 Seiten
2013 Dip3 Bildungsservice Gmbh
ISBN 978-3-902686-48-0
Preis 8.90 EUR

Bestellmöglichkeit im kathShop