zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/43483

31 Oktober 2013, 11:00
Mit Kardinal Meisner beginnt die 'Ewige Anbetung'

Köln – immerwährende Anbetung – Kapelle Maternushaus – Beter gesucht
Köln (kath.net/pek) Am Allerheiligenfest, dem 1. November um 20 Uhr, startet Erzbischof Joachim Kardinal Meisner mit einer Andacht die immerwährende Anbetung im Erzbistum Köln. In der Kapelle des Kölner Maternushauses wird ab diesem Zeitpunkt das Allerheiligste 24 Stunden, 7 Tage, 52 Wochen – ewig – zur Anbetung ausgesetzt sein.

"Das Allerheiligenfest 2013 mit dem Beginn der Ewigen Anbetung wird sicher lautlos und verborgen einen tiefen Impuls für das Glaubensleben der Menschen und unserer Stadt und in unserem Land werden", schreibt Kardinal Meisner in seinem Hirtenbrief zum Beginn der Ewigen Anbetung. Er lade alle herzlich zur eucharistischen Anbetung im Maternushaus ein.

Für die Ewige Anbetung im Maternushaus werden noch Beter gesucht, die bereit sind, monatlich feste Gebetszeiten zu übernehmen. Anmeldungen dazu sind auf der Website www.anbetung-koeln.de, per Mail: info@anbetung-koeln.de oder telefonisch bei der Diözesanstelle "Beruf der Kirche" unter: 0221-1642-7501 möglich. Organisiert wird die Ewige Anbetung in der Kapelle des Maternushauses von der Hauptabteilung Seelsorge unter der Leitung von Monsignore Markus Bosbach.

Rio - Copacabana - Anbetungslied 4 - ´Lord, I come - Lord, I need You!´, während Papst und Pilger schweigend das Allerheiligste anbeten