zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/43371

22 Oktober 2013, 14:53
Bernd Posselt: Etappensieg für den Lebensschutz

Als "Etappensieg für den Lebensschutz" wertete der CSU-Europaabgeordnete B. Posselt die Rückverweisung des Berichtes der portugiesischen Sozialdemokratin Edite Estrela, die ein "Recht auf Abtreibung" proklamierte, an den zuständigen Frauenausschuß
München (kath.net) Als "Etappensieg für den Lebensschutz" wertete der CSU-Europaabgeordnete Bernd Posselt die Rückverweisung des Berichtes der portugiesischen Sozialdemokratin Edite Estrela, die ein "Recht auf Abtreibung" proklamierte, an den zuständigen Frauenaussschuß durch das Straßburger Plenum des Europaparlamentes. Dieser Text sei "lebens- und menschenfeindlich", und sein Inhalt liege nicht in der Zuständigkeit der Europäischen Institutionen. Nun seien die Fraktionsvorsitzenden von Sozialisten, Grünen, Linken und Liberalen in der Pflicht, zu verhindern, daß dieses von Millionen von Bürgern sowie von der Europäischen Volkspartei/Christliche Demokraten als stärkster Fraktion des Hauses "zutiefst abgelehnte ideologische Papier wieder ins Plenum zurückkommt". Posselt dankte den vielen Wählerinnen und Wählern, die durch ihre Proteste entscheidend zu diesem Erfolg beigetragen hätten. Ein übriges habe die amtierende sozialistische Präsidentin Anni Podimata "ungewollt beigetragen, in dem sie versuchte, die Resolution durch das Plenum zu peitschen, und damit den breiten Widerstand vieler Abgeordneter weckte."

Minivideo: Blitzdemo vor dem Straßburger Europaparlament: Ja zum Embryonenschutz, Nein zur Abtreibung als angeblichem Menschenrecht