zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/42956

22 September 2013, 09:28
Nackter Jesus erregt Ärgernis

Stuttgart: Evangelische Allianz wirft Kunstdozentin „Blasphemie“ vor.

Stuttgart (kath.net/ idea)
Die Darstellung eines nackten Jesus sorgt in Stuttgart für Empörung. Es handelt sich um das Werk einer Dozentin an der Stuttgarter Kunstakademie, Justyna Koeke (36), das die Galerie Schacher in der Ausstellung „schrill und still“ präsentiert. Die Stoff-Figur mit unverhüllten Geschlechtsteilen sehe aus „wie eine hässliche Halloween-Puppe“, befand die „Bild-Zeitung“.

Andere Szenen zeigen die Jungfrau Maria mit einem entblößten, unnatürlich großen Busen oder wie sie das Jesus-Kind an einer Nabelschnur durch die Luft schleudert. Nach Angaben der Ausstellungsleitung ist Koeke für ihre skurrilen Objekte und Aktionen „berühmt-berüchtigt“.

Dass sie Heiligen-Figuren aus kitschig-bunten Stoffen nähe, könne „manchen Allzu-Gläubigen irritieren“. Matthias Vosseler, Pfarrer an der Stuttgarter Stiftskirche und Vorstandsmitglied der örtlichen Evangelischen Allianz, wirft Koeke eine Verletzung religiöser Gefühle vor: „Bei aller künstlerischen Freiheit, das ist eine Form von Blasphemie!“