zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/40761

04 April 2013, 09:00
Papst an die Priester: Öffnet die Kirchen, hört Beichte

Papst Franziskus fordert die Priester auf, die Kirchen zu öffnen und Beichte zu hören. Die Gläubigen bräuchten Priester, die ihnen ermöglichten, Gott zu begegnen, sagte er bei einem Mittagessen mit Priestern.

Vatikan (kath.net/CWN/jg)
Papst Franziskus hat die Priester aufgefordert, die Kirchen für die Menschen zu öffnen und als Beichtväter verfügbar zu sein. „Öffnet die Tore der Kirchen und die Menschen werden eintreten ... wenn ihr das Licht im Beichtstuhl einschaltet und da seid, werdet ihr sehen, wie sich die Menschen für die Beichte anstellen werden“, sagte der heilige Vater bei einem Mittagessen mit Priestern am Gründonnerstag. Die Gläubigen bräuchten Priester, die ihnen die Tore öffneten und ihnen ermöglichen würden, Gott zu begegnen, sagte der Papst.

Erzbischof Giovanni Becciu, Substitut des Vatikanischen Staatssekretariats lädt jedes Jahr am Gründonnerstag Priester zum Mittagessen ein. Die meisten von ihnen wirken unter den Armen in den Vorstädten Roms. Papst Franziskus, der von dem Treffen gehört hatte, nahm erstmals daran teil.