30 März 2013, 14:05
Papst Franziskus telefoniert mit Benedikt XVI.
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Franziskus Papst'
Langes und intensives Gespräch am Gründonnerstag.

Vatikanstadt (www.kath.net/ KNA)
Papst Franziskus hat am Gründonnerstag seinen Vorgänger Benedikt XVI. angerufen und ein „langes und intensives Gespräch“ mit ihm geführt. Das teilte Vatikansprecher Federico Lombardi am Freitag vor Journalisten mit. Das Gespräch im Anschluss an die Chrisammesse, bei der alle Priester ihr Weihversprechen wiederholen, habe die Gemeinschaft zwischen den beiden gezeigt, so Lombardi.

Werbung
naherosten


Der am 13. März gewählte Franziskus hatte seinen Vorgänger bereits zweimal angerufen und ihm am vergangenen Samstag einen Besuch an dessen derzeitigem Aufenthaltsort in Castel Gandolfo, der päpstlichen Sommerresidenz, abgestattet.

(C) 2013 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Jegliche mediale Nutzung und Weiterleitung nur im Rahmen schriftlicher Vereinbarungen mit KNA erlaubt.







Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Kardinal Woelki sprayt für Gutmenschen (55)

Kirchenrechtler Schüller attackiert Kardinal Meisner (53)

Kardinal Burke verteidigt außerordentliche Form der Messe (43)

Pinto attackiert Meisner (38)

Bundeskanzlerin Merkel: Wir wollen keine Parallelgesellschaften (36)

Ermordete Freiburger Medizinstudentin war engagierte Katholikin (34)

'Was ist nur mit dem Woelki los' (32)

Es tobt ein Kulturkampf um die Geschlechterpolitik (29)

Schönborn: Bundespräsident soll für alle Österreicher da sein (26)

Mainz: Offizial distanziert sich von Amoris-Laetitia-Materialien (23)

Freiburger Dogmatiker Hoping verteidigt die 'dubia' der vier Kardinäle (22)

‘Panorama’: Pfarrer und Bischöfe werden bedroht (20)

Debatte um Amoris laetitia: Papst in ‚schwieriger Position’ (18)

Glaubenskongregation bestätigte 2015 Ehelehre Johannes Pauls II. (18)

Wiener Pfarrer: Kirche sollte noch mehr Gotteshäuser verschenken (17)