17 Januar 2013, 16:00
Widerstand gegen Abtreibungswerbung auf Facebook
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Abtreibung'
In Großbritannien machen Abtreibungseinrichtungen gezielt Werbung auf den Facebook-Seiten weiblicher Nutzer. Lebensschützer rufen zum Widerstand auf.

London (kath.net/CNA/jg)
Seit Beginn des Jahres taucht auf den Profilseiten weiblicher Nutzer der sozialen Netzwerkplattform Facebook regelmäßig Werbung für Abtreibung auf. Die Banner werben für Abtreibungskliniken „in deiner Nähe“. Dagegen regt sich jetzt in Großbritannien Widerstand.

Werbung
christenverfolgung


Anthony Ozimic, Sprecher der Lebensschutzgruppe „Society for the Protection of Unborn Children“, fordert die Nutzer auf, bei Facebook gegen diese Art von Werbung Beschwerde einzulegen. „Eine große Gruppe von Gegnern auf Facebook selbst ist die wesentliche Voraussetzung, um Facebook zum Handeln zu bringen“, sagte er wörtlich.

„Welche Art von Kultur übergeben wir an die nächste Generation, wenn das Töten von Babys neben Autoversicherungen, Urlauben und Hochzeitskleidern beworben wird“, fragte Ozimic in Hinblick auf die großteils jugendlichen Nutzer von Facebook.

Abtreibung sei nicht nur die Beendigung einer Schwangerschaft, sondern die Tötung eines Menschen. Die Netzwerk-Plattform sollte Werbung für Abtreibungen daher überhaupt nicht zulassen, fordert er.

Ein Sprecher von Facebook sagte, die Nutzer hätten jederzeit die Möglichkeit, Werbung die ihnen nicht gefalle wegzuklicken. Die Richtlinien der Netzwerkplattform erlaubten Werbung für „Beratungsdienste nach der Empfängnis“, fügte er hinzu.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Welche Neurosen haben sich denn da zur Fachschaft versammelt?“ (87)

Maria 1.0 - Widerstand im Internet gegen Maria 2.0 (68)

„Als katholische Frau distanziere ich mich von der Aktion ‚Maria 2.0‘“ (46)

Eucharistie – Kausalprinzip der Kirche (30)

Vatikan: P. Hermann Geißler von Vorwürfen freigesprochen! (29)

Haben Frauen in der Kirche wirklich nichts zu sagen? (21)

"Ich vertraue mich dem Unbefleckten Herzen Mariens an" (20)

Die Frauen in der Kirche (20)

Ein Schwimmbad auf Notre Dame? (19)

Deutschland plant nach zahlreichen Angriffen Messerverbot (19)

Woelki distanziert sich von Anti-Kirche-Aktion 'Maria 2.0' (18)

Christoph Klingan wird neuer Generalvikar (17)

Vor Wahlen: Notwendiges Gespräch oder „indirekte Wahlempfehlung“? (17)

Wiener Imam fordert Viel-Ehe in Österreich (15)

Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben (14)