02 Januar 2013, 10:01
Bischof Ackermann plädiert für Obergrenzen bei Einkommen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Wirtschaft'
Mindest- und Maximallohn als Forderung des Trierer Bischofs.

München (www.kath.net/ KNA)
Der Trierer Bischof Stephan Ackermann hat sich dafür ausgesprochen, Obergrenzen für Einkommen einzuführen. In einer Zeit des Überflusses und des Bewusstseins für die Grenzen des Wachstums müssten solche Überlegungen angestellt werden, sagte Ackermann der „Süddeutschen Zeitung“ (Silvester). „Sonst droht die Gefahr, dass die Gesellschaft durch soziale Spannungen auseinandergerissen wird.“ Zudem trage die Konzentration von Marktmacht auf einige wenige Multis zur Ungleichverteilung von Einkommen bei. - Ackermann ist auch Vorsitzender der Deutschen Kommission „Justitia et Pax“.

Werbung
ninive 4


Zugleich plädierte der Bischof dafür, überall dort in Deutschland einen flächendeckenden Mindestlohn einzuführen, wo Tarifparteien nicht in der Lage seien, ein Einkommen zu vereinbaren, das Arbeitnehmern mit ihren Familien ein menschenwürdiges Leben ermögliche. Die arbeitenden Menschen und ihre Familie müssten die Menschenrechte auf Nahrung, Bildung, Gesundheit, Wohnen und Teilhabe an der Gesellschaft verwirklichen können.

In diesem Zusammenhang wies Ackermann Vorwürfe zurück, dass die katholische Kirche im karitativen Bereich Dumpinglöhne zahle. „Das ist falsch.“ In einer Anhörung des Sozialausschusses des Deutschen Bundestages im März 2012 seien Zahlen öffentlich gemacht worden. Danach bezahle die Caritas zum Teil deutlich besser als die anderen Sozialverbände. Von Lohndumping könne deshalb keine Rede sein, betonte der Bischof.

(C) 2012 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Jegliche mediale Nutzung und Weiterleitung nur im Rahmen schriftlicher Vereinbarungen mit KNA erlaubt.

Foto: Bischof Stephan Ackermann © CMS Bistum Trier







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Kardinal Marx: Unterschiedliche Regelungen in Kommunionsfrage denkbar (78)

Weiterhin Druck auf die "glorreichen Sieben" (56)

Paul VI. zu Lefebvre: „Dann leiten Sie doch die Kirche!“ (45)

„Eucharistie für Protestanten? Dafür hatte mich Marx gemaßregelt“ (42)

Alle Bischöfe von Chile reichen geschlossen ihren Rücktritt ein (40)

Achtung Sprache! (32)

Schafft die Kirchensteuer ab! (30)

Mangel, der an die Substanz geht (29)

„Ich habe keine Lust mehr auf diese Banalitäten“ (25)

Wohin man schaut: Skandale (22)

„Der Auftrag von Jesus war aber nie: Schafft Häuser!“ (19)

Interkommunion: Papst kann nicht auf Petrusamt verzichten (19)

Mannheimer Brauerei entschuldigt sich bei Muslimen (18)

Kardinal Kasper zur Interkommunionfrage (16)

Lagerfeld verabscheut Merkel wegen der Flüchtlingspolitik (16)