11 Dezember 2012, 13:34
Prolokratie
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Wirtschaft'
Demokratisch in die Pleite - Eine spannende Buchneuerscheinung von Christian Ortner

Wien (kath.net/pm)
Sie ist ungebildet, unreflektiert, manipulierbar und ernährt sich intellektuell von Krawallfernsehen und Trash-Boulevard – jene Masse, an der sich Politiker aller Lager orientieren und die so letztlich bestimmt, wo es im Staat langgeht. Diese Masse wählt immer jene Politiker, die sie am hemmungslosesten mit längst nicht mehr bezahlbaren Wahlgeschenken bestechen, und führt damit den Staat in den finanziellen Untergang. Christian Ortner widmet sich in seiner Streitschrift mit pointierter Polemik den Folgen der Vorherrschaft von bildungsfernen, aber grundsicherungsaffinen Schichten und gelangt zur Einsicht: Die Demokratie braucht Instrumente, um sich vor dieser Mehrheit zu schützen. Er stellt die Frage: Warum braucht man eigentlich zum Autofahren einen Führerschein, darf aber selbst als völliger Ignorant am Wahltag über die Zukunft des Landes mitbestimmen?

Werbung
kib-angebote


Kath.net-Meinung: Das Buch von Christian Ortner spricht klar an, was Sache ist und verdient eine weite Verbreitung. Der Autor erklärt in leicht lesbarer und klarer Sprache und mit guten Argumenten unterlegt, warum eine Demokratie nur dann funktionieren kann, wenn die Verblödung der Mehrheit ein bestimmtes Ausmaß nicht überschreitet.

Der Autor: Christian Ortner ist Autor und Kolumnist bei den Tageszeitungen »Die Presse« und »Wiener Zeitung«. Davor war er Wirtschaftsredakteur beim Nachrichtenmagazin »profil«, Chefredakteur der »Wochenpresse«, Herausgeber und Chefredakteur der »Wirtschaftswoche Österreich« und Herausgeber sowie Chefredakteur der Zeitschrift »Format«. In seinen Artikeln, Kommentaren und Kolumnen vertritt er wirtschaftsliberale Positionen. 1992 wurde er mit dem Dr.-Karl-Renner-Publizistikpreis ausgezeichnet.



Christian Ortner
Prolokratie
Gebundene Ausgabe: 96 Seiten
ISBN: 978-3990010471
Preis: 14,90 €

Alle Bücher und Medien können direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus (Auslieferung Österreich und Deutschland) und dem RAPHAEL Buchversand (Auslieferung Schweiz) bestellt werden. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen werden in den jeweiligen Ländern (A, D, CH) aufgegeben, dadurch nur Inlandportokosten.

Für Bestellungen aus Österreich und Deutschland: buch@kath.net

Für Bestellungen aus der Schweiz: buch-schweiz@kath.net









Kath.net bittet um Ihre Sommerspende!
Vergelt's Gott!

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Jutta Ditfurth bezeichnet Lebensschützer als 'sexistische Arschlöcher' (51)

CSU widerspricht Merkel: 'Religion Islam ist kein Teil unseres Landes' (50)

Berlin: 'Die Linke' möchte 'Marsch für das Leben' blockieren (33)

Medjugorje-Kommisionsmitglied: Beten und beichten ist keine Sünde (32)

Evangelisches ‚Wort zum Sonntag’ im Dienst der Gender-Ideologie (32)

Lebenslange Treue ist ein Wesensmerkmal der sakramentalen Ehe (29)

Andreas Gabalier: 'Wir leben in einer genderverseuchten Zeit' (26)

Zeitung: Katholiken feiern doch 500 Jahre Reformation mit (21)

Jerusalem: IS-Sympathisanten drohen Christen mit dem Tod (19)

Es ist absurd: Die Kirchen leeren sich, und die Kassen füllen sich (19)

Grüne für höhere Besteuerung der griechisch-orthodoxen Kirche (16)

Konservativer Gestaltungswille oder nur noch Abwehrmodus? (16)

Papst ruft zum Gebet für Griechenland auf (14)

Vatikan: Papst wird erst 'nach dem Sommer' über Medjugorje entscheiden (14)

Piusbruderschaft: Weiter in Kontakt mit Rom (13)