24 August 2012, 09:30
Umstrittene Jesus-Karikatur in Kassel wurde abgehängt
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Kunst'
Der höchst anstößige Spruch des Bildes hatte die Kasseler Kirchen empört, sie forderten die Entfernung des Bildes. Der Künstler bat selbst um die Abhängung, er sei von der Blasphemie-Debatte um seine Karikatur genervt gewesen.

Kassel (kath.net/KNA) Eine umstrittene Jesus-Karikatur ist am Donnerstagnachmittag von der Fassade des Kulturbahnhofes in Kassel entfernt worden. Wie der Pressesprecher der «Galerie für Komische Kunst Caricatura», Armin J. Noll, auf Anfrage bestätigte, sei dies auf Wunsch des Künstlers Mario Lars geschehen. Er sei von der Blasphemie-Debatte um seine Karikatur genervt gewesen.

Werbung
Messstipendien


Das Plakat wirbt für die aktuelle Ausstellung in der Kasseler Galerie, kath.net hat berichtet. Auf der großflächigen Karikatur war Jesus am Kreuz zu sehen, über ihm kam eine Sprechblase aus dem Himmel, in der zu lesen war: «Ey... du ... Ich hab deine Mutter gefickt!». Dies hatte die Kasseler Kirchen empört, sie forderten die Entfernung des Bildes.

Wie die «Hessische/Niedersächsische Allgemeine» berichtete, hatte zuvor am Mittwoch ein evangelischer Kasseler Bürger Anzeige gestellt, weil er den Tatbestand der Gotteslästerung erfüllt sah. Der ehemalige Bestatter habe sich dabei auf Paragraf 166 des Strafgesetzbuches berufen, der Blasphemie unter Strafe stellt, wenn sie den öffentlichen Frieden stört.

(C) 2012 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (101)

Bistum Würzburg: Konflikt zwischen Pfarrer und "Maria 2.0-Aktivisten" (90)

Kardinal Pell bleibt weiter in Haft (56)

Evangelischer Theologe: 'Fuck you Greta!' (55)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

„Was wir von Forst lernen können“ (21)

Die Wahrheit und Freiheit des Glaubens (20)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (20)

Australische Pfarrerin: Abtreibung kann ‚moralisch gut’ sein (14)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)

Ein Mensch auf den Knien ist mächtiger als die Welt (13)

'Maria 1.0' fordert Neuevangelisierung beim Synodalen Weg (13)

Kirchenaustritte: Was jetzt zu tun ist (11)

Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben (8)