08 August 2012, 18:30
Weihbischof Jaschke, sexuelle ‚Anlagen‘ und (keine) Enthaltsamkeit
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Homosexualität'
Der Hamburger Weihbischof Jaschke betont Recht auf Gleichstellung von Homosexuelle und meint: Man dürfe nicht von jedem Homosexuellen fordern, dass er das Ziel der Enthaltsamkeit erreichen müsse.

Köln (kath.net/KNA) Der Hamburger Weihbischof Hans-Jochen Jaschke hat das Recht homosexueller Paare auf eine Gleichstellung in der Gesellschaft betont. Zugleich sprach er sich im Kölner «domradio» (Mittwoch) gegen eine Gleichbehandlung eingetragener Lebenspartnerschaften mit der Ehe in allen Belangen aus. «Ehe ist etwas ganz Eigenes, eine Lebensform zwischen Männern und Frauen. Die Gesellschaft wäre schlecht beraten, wenn sie das egalisieren würde», sagte Jaschke.

Werbung
christenverfolgung


Die Frage einer steuerlichen Gleichbehandlung könne und wolle er als Laie auf dem Gebiet nicht beurteilen, so der Weihbischof mit Blick auf die Debatte um die Ausweitung des Ehegattensplittings auf homosexuelle Lebenspartnerschaften. Wenn sich aber Homosexuelle in Liebe und Treue zusammenfänden und bereit seien, Verantwortung füreinander zu übernehmen, müsse das auch entsprechend rechtlich gewürdigt werden. «Ich bin dafür, dass hier gut überlegt und diskutiert wird, wie das aussehen kann.»

Jaschke verteidigte in dem Zusammenhang die Forderung der katholischen Kirche an Homosexuelle, enthaltsam zu leben. «Wenn es um Sexualität geht, dann müssen wir mit unseren sexuellen Anlagen richtig umgehen, ob wir homo oder hetero sind. Dazu gehört auch die Enthaltsamkeit.» Allerdings dürfe man nicht von jedem Homosexuellen fordern, dass er das Ziel der Enthaltsamkeit erreichen müsse. In jedem Fall sei es besser, wenn ein Mensch in einer festen und stabilen Beziehung lebe, statt «vagabundierend» seine Sexualität zu leben, so der Weihbischof.

Kontakt Weihbischof Jaschke



(C) 2012 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Wiener Pastoraltheologin Klaiber "Geh scheißen, Du weißer Kerl!" (53)

Erzbischof Viganò: 'Homo-Mafia' verhindert Missbrauchs-Aufarbeitung (47)

Malteser-Orden lässt 'Alte Messe' verbieten (41)

"Die Unvereinbarkeit der Sichtweisen macht mich auch ratlos " (38)

Verweltlicht und politisiert! (34)

Schönborn: Öffnung des Priesteramtes löst nicht alle Probleme (30)

Wiener Theologe Tück: Papst Franziskus spricht zu oft vom Teufel (27)

Papst fordert Loyalität von seinen Diplomaten (25)

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Nacktselfie-Bischof (25)

Gebet kann Dinge verändern! (23)

Als 10.000 Menschen für Sebastian Kurz beteten (21)

Deutsches Bistum Münster auf dem Weg ins Schisma? (18)

„Kirche in unserer Zeit erlebt eine der größten geistigen Epidemien“ (18)

Traditionsorientierter Schwesternorden de facto aufgelöst (16)

Hilflos vor den Erfolgen der Grünen (16)