11 Juli 2012, 10:33
Abtreibung: ‚Der schlimmste Holocaust der Geschichte’
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Abtreibung'
Abtreibung sei der schlimmste Holocaust in der Geschichte der Menschheit, sagte ein Sprecher der russisch-orthodoxen Kirche bei einer Kundgebung in Moskau. Sie habe mittlerweile mehr Menschenleben gefordert, als beide Weltkriege, sagte er.

Moskau (kath.net/LSN/jg)
„Abtreibung ist der schlimmste Holocaust in der Geschichte der Menschheit.“ Diese Ansicht vertritt Erzpriester Wsewolod Tschaplin, Sprecher der russisch-orthodoxen Kirche bei einer Kundgebung gegen die Abtreibung und für die Familie. Etwa 1,2 Millionen Abtreibungen gibt es in Russland pro Jahr. Mittlerweile hätten Abtreibungen mehr Menschenleben gefordert als beide Weltkriege, fuhr Tschaplin fort. Es bedürfe des Gebetes, aber auch zivilgesellschaftlicher Aktionen gegen Abtreibungen. Wörtlich sagte der Erzpriester: „Wir müssen beten, denken und handeln, um in einem Russland zu leben, in dem Abtreibung moralisch nicht akzeptabel ist.“

Werbung
ninive 3


Zu der Kundgebung kamen etwa 70 Personen. Einige von ihnen trugen Bilder und Transparente mit denen sie gegen Abtreibung protestierten. Darunter waren Aufschriften wie „Du sollst nicht töten“ und „Stoppt das Töten von Kindern.“ Ein Teilnehmer trug ein Schild, das auf die Verbindung zwischen Kommunismus und Abtreibung verwies. Das kommunistische Russland unter Lenin war 1920 das erste Land, das Abtreibung legalisierte.







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Linksliberale Unterschriften für Franziskus - Irrlehrer willkommen! (69)

'Bin fassungslos, dass sich das ZdK für Islam-Feiertag ausspricht' (51)

Mit Kurz wird ein gläubiger Katholik Bundeskanzler (38)

Hochschule Heiligenkreuz distanziert sich von Unterschriftenaktion (34)

Papst mahnt mit Jüngstem Gericht zu Hilfe für Hungernde (33)

Beifall für veröffentlichte Meinung ist kein theologisches Kriterium (31)

Vatikan: Schärfere Einwanderungsgesetze sind der falsche Weg (26)

Medien: Polnische Bischofskonferenz kritisch gegenüber Amoris laetitia (25)

2019: Sondersynode für die Amazonas-Region (24)

„Sie melden: ‚Ich bin ein Gegner der Abtreibung‘“ (22)

Deutsches Satiremagazin ruft zum Mord an Kurz auf (19)

Zisterzienserabtei Himmerod wird aufgelöst (17)

Sternberg (ZdK): 'Ich habe keinen Muslimfeiertag gefordert' (15)

Alle sind eingeladen! (13)

Demütiger Beitrag für ein besseres Verständnis des Motu Proprio (13)