zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/36740

27 Mai 2012, 11:00
Dalai Lama besucht Pfingstgottesdienst im Stephansdom

Kardinal Schönborn: „Wer tief verwurzelt im eigenen Glauben sei, der könne auch dem Glauben anderer tiefen Respekt entgegenbringen.“

Wien (www.kath.net/ KNA)
Der Dalai Lama hat entgegen früherer Planungen am Pfingstgottesdienst im Wiener Stephansdom teilgenommen. Der Wiener Erzbischof Christoph Kardinal Schönborn erklärte zu Beginn des Gottesdiensts am Sonntag, der Dalai Lama habe ihn gebeten, den Stephansdom als «Pilger» aufsuchen zu können - so wie er auch die Marienheiligtümer Lourdes und Fatima und Rom als Pilger besucht habe. Wer tief verwurzelt im eigenen Glauben sei, der könne auch dem Glauben anderer tiefen Respekt entgegenbringen, betonte Schönborn.

Zuvor hatte Schönborn das geistliche Oberhaupt des tibetischen Buddhismus durch die Kathedrale geführt. Dabei legte der Dalai Lama in der Barbarakapelle, seit 1983 ein Ort der Erinnerung an die Opfer des nationalsozialistischen Regimes, einen weißen tibetischen Gebetsschal nieder. Während des Ganges durch den Stephansdom äußerte der Dalai Lama - abweichend vom ursprünglich vorgesehen Programm - den Wunsch, zumindest dem ersten Teil des Gottesdienstes beiwohnen zu können. Für Sonntagmittag war sein Rückflug nach Indien vorgesehen. Dort lebt der Dalai Lama seit seiner Flucht 1959 im Exil.

(C) 2012 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Jegliche mediale Nutzung und Weiterleitung nur im Rahmen schriftlicher Vereinbarungen mit KNA erlaubt.