23 April 2012, 11:30
Frankreich: Katholiken wählten Sarkozy und Bayrou
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Frankreich'
Hollande bei praktizierenden Katholiken erst an vierter Stelle - Hollande auch für Zulassung von aktiver Sterbehilfe für Menschen mit unheilbaren Krankheiten

Paris (kath.net/KAP) Frankreichs Katholiken haben mehrheitlich Nicolas Sarkozy gewählt. Wie die katholische Zeitung "La Vie" am Montag meldet, wurde der amtierende Präsident und Parteichef der UMP von 47 Prozent der praktizierenden Katholiken gewählt. Insgesamt hatte Sarkozy 26,9 Prozent der Stimmen erhalten. Erst an vierter Stelle steht bei den praktizierenden Katholiken der vorläufige Wahlsieger Francois Hollande - 14 Prozent der Katholiken wählten ihn. Insgesamt kam Hollande auf 28,7 Prozent.

Werbung
irak


Francois Bayrou (UDF) überflügelte Hollande laut "La Vie" bei den praktizierenden Katholiken. Er erreichte dort 17 Prozent; insgesamt schaffte er es auf 8,8 Prozent. Sogar FN-Chefin Marine le Pen (landsweit 18,5 Prozent) schnitt im Katholikensegment mit 15 Prozent besser ab als Hollande. "La Vie" ging auch den Voten der nicht praktizierenden Katholiken nach. Dabei stellte sich heraus, dass es hierbei so gut wie keine Abweichungen vom Wahlverhalten der Franzosen insgesamt gibt.

Hollande war in seiner Kampagne u.a. auch für die Zulassung von aktiver Sterbehilfe für Menschen mit unheilbaren Krankheiten, die explizit den entsprechenden Wunsch äußern, eingetreten. Er hatte damit Kritik von kirchlicher Seite auf sich gezogen. Die Parteiführer der UMP, UDF und FN hatten hingegen betont, nach der Wahl das geltende Gesetz zu Sterbehilfe nicht weiter öffnen zu wollen. Demnach ist passive Sterbehilfe erlaubt, wenn die Entscheidung nach Beratungen mit den Angehörigen von mindestens zwei Ärzten gemeinsam getroffen wird. Aktive Sterbehilfe ist hingegen strafbar.



Copyright 2012 Katholische Presseagentur, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten.







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Merkel rückt von klarem CDU-'Nein' zur Ehe für alle ab (80)

Verwirrung um Päpstliche Kommission zu Humanae vitae (63)

'Unser Gewissen drängt uns…' (62)

Berlins Erzbischof Koch erneuert DBK-Nein zur 'Ehe für alle' (37)

Sebastian Kurz fordert: Schluss mit islamischen Kindergärten (27)

Staatsanwaltschaft weist Anzeige gegen Bischof Laun und kath.net ab (22)

Rottweil: Fronleichnamsprozession wurde von Autos bedrängt - UPDATE (21)

Bischof Hanke gibt Priesteramtskandidaten eine zweite Chance (20)

Weitere fragwürdige Berufungen an Päpstliche Akademie für das Leben (20)

Warum sind Linke gegen Klimawandel, aber für Abtreibung? (17)

Schüler schwänzt Moscheebesuch – Eltern kommen vor Gericht (17)

'Ziemlich starker Tobak' (17)

Nicola Bux: ‚Die Glaubenskrise hat uns voll erfasst’ (16)

Homo-Ehe - Union sollte sich nicht erpressen lassen (13)

Eine Ehe ist eine Ehe ist eine Ehe (13)