18 April 2012, 09:51
US-Bischof hebt Pfarreischließungen nach Vatikan-Intervention auf
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'USA'
Kirchenrechtler: Römisches Eingreifen ein für die USA beispielloser Vorgang

Cleveland (kath.net/KNA) Nach einer Intervention des Vatikan werden im US-Bistum Cleveland zwölf geschlossene Pfarreien wieder geöffnet. Das gab Bischof Richard Lennon am Dienstag bekannt, wie das Online-Portal «Cleveland.com» meldet. Der Bischof erklärte, er habe auf einen Einspruch gegen die römische Entscheidung verzichtet, um «Frieden und Einheit in der Diözese» zu wahren.

Werbung
irak


Lennon hatte zwischen 2009 und 2010 insgesamt 50 Kirchen geschlossen und dafür demografische Veränderungen sowie Priester- und Geldmangel geltend gemacht.

Von den betroffenen Gemeinden hatten 12 - ursprünglich war von 13 die Rede - direkt beim Heiligen Stuhl geklagt. Die römische Kleruskongregation erklärte die Maßnahme des Bischofs für unzulässig. Sie forderte ihn auf, die Pfarreien wiederherzustellen und die Kirchen zu öffnen.

Lennon erhielt die vatikanische Entscheidung offiziell am 14. März. Daran schloss sich eine 60-tägige Frist an, binnen derer der Bischof beim kirchlichen Berufungsgericht der Apostolischen Signatur Einspruch einlegen konnte.

Der Kirchenrechtler Peter Borre, der die Katholiken-Initiative beim Vatikan vertrat, nannte das römische Eingreifen damals einen für die USA beispiellosen Vorgang.

(C) 2012 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.









Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

'Ich will keinen Polit-Papst' (115)

Protest gegen Bischof Ackermann nach Versetzung eines Pfarrers (46)

Sind PEGIDA-Teilnehmer Nazis? (44)

Woelki zu Pegida: ‚Retter des Abendlandes‘ brauchen wir nicht (38)

Papst bei Pfarrbesuch: Kinderweinen stört Gottesdienst nicht (35)

Katholische Kirche in Österreich ein 'Saustall'? (34)

Pro-Life Agentur kritisiert Kardinal Marx (31)

Schönborn: Kirche soll Überzeugungen vertreten, ohne zu richten (28)

Marx und Schick: Christen dürfen bei 'Pegida' nicht mitmachen (27)

Theologe fordert Schadensersatzklage gegen Tebartz-van Elst (26)