17 April 2012, 12:00
'Pastoral-Lotterie' in Österreich
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Kirche'
Medial stehen nun jene am Pranger, die die (zwischen Sünder und Sünde sauber differenzierende) Lehre der Kirche zur Homosexualität konsequent vertreten" - "Tagespost" kritisiert Entscheidung von Kardinal Schönborn

Graz (kath.net)
Die Diskussion rund um einen homosexuellen Pfarrgemeinderat in der Erzdiözese Wien in der Pfarre Stützenhofen geht weiter. Die katholische Tageszeitung "Die Tagespost" übt jetzt Kritik an der Entscheidung vom Wiener Kardinal Christoph Schönborn und spricht von "Pastoral-Lotterie in Österreich" gesprochen. Stephan Baier schreibt in seinem Kommentar, dass Schönborn mit seiner "Einzelfallentscheidung" mehr Probleme geschaffen als gelöst habe. "Medial stehen nun jene am Pranger, die die (zwischen Sünder und Sünde sauber differenzierende) Lehre der Kirche zur Homosexualität konsequent vertreten. Eine säkulare Öffentlichkeit, die sich davon längst weit entfernt hat, stülpt nun genüsslich ihre Kriterien von 'liberal' und 'konservativ' über Bischöfe und Priester", beobachtet der Österreich-Korrespondent der "Tagespost". Baier kritisiert dann, dass jetzt alle im Regen stehen , die engagierten Katholiken in sogenannten "irregulären Lebensverhältnissen" seelsorglich einfühlsam nahebringen wollten, warum sie zwar immer einen Platz in der Kirche haben, nicht aber für kirchliche Ämter in Frage kommen. Für den Theologen stehe damit fest, dass durch diese Schönborn-Entscheidung der Rechtsunsicherheit die Türe geöffnet werden. "Wenn sie sichergehen wollen, dass ihnen ihr Chef nicht öffentlich in den Rücken fällt, können Pfarrer ihre schwierigen Fälle künftig nur mehr zum Bischof schicken.", schreibt Baier weiters. Neue Verunsicherung bestehe aber auch für die in "irregulären Verhältnissen" lebenden Gläubigen, da Schönborn seine Einzelfallentscheidung damit begründet habe, dass der junge Mann ihn so beindruckt habe. "Was ist mit jenen, die in der gleichen Situation sind, aber weniger sympathisch wirken?", fragt Baier abschließend.

Werbung
messstipendien












Kath.net bittet um Ihre Sommerspende!
Vergelt's Gott!

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Indischer Philosoph: Der Westen soll zur Bibel zurückkehren (40)

Jutta Ditfurth bezeichnet Lebensschützer als 'sexistische Arschlöcher' (30)

Medjugorje-Kommisionsmitglied: Beten und beichten ist keine Sünde (30)

Katholische Kirche zum US-"Homo-Ehe"-Entscheid: Ein tragischer Fehler (26)

Berlin: 'Die Linke' möchte 'Marsch für das Leben' blockieren (26)

Nach Kritik sagt Kärntner Bischof Schwarz Mittelmeer-Wallfahrt ab (26)

Papst: Nein zu 'Ideologien über Familie und Ehe' (24)

Zeitung: Katholiken feiern doch 500 Jahre Reformation mit (20)

Andreas Gabalier: 'Wir leben in einer genderverseuchten Zeit' (15)

Wawatschek erneut mit manipulativem Beitrag im Bayerischen Rundfunk (14)

Vatikan: Papst wird erst 'nach dem Sommer' über Medjugorje entscheiden (13)

Sterbehilfe: Werden unsere Alten und Kranken zukünftig vogelfrei sein? (13)

IS-Kämpfer kreuzigen zwei Kinder (11)

Es ist absurd: Die Kirchen leeren sich, und die Kassen füllen sich (10)

Regenbogen - Zeichen für die Treue zu Gottes Bund mit Noah (9)