24 März 2012, 15:58
(Mediales) Kasperltheater um schwulen Pfarrgemeinderat
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Erzdiözese Wien'
Kardinal Schönborn traf am Samstag den Homo-Pfarrgemeinderat und stellt fest: Die Kriterien für die Wählbarkeit für den Pfarrgemeinderat müssen deutlicher formuliert werden. UPDATE!

Wien (kath.net/KAP/red) "Es war ein gutes Gespräch", sagte Kardinal Christoph Schönborn am Samstag nach der Begegnung mit Florian St. aus Stützenhofen, dessen Wahl in den Pfarrgemeinderat seiner Gemeinde Diskussionen ausgelöst hatte, weil der 26-jährige in einer eingetragenen Partnerschaft mit einem Mann lebt. Es werde eine Lösung geben, die die Würde aller Beteiligten und die kirchlichen Regelungen respektiert, betonte der Erzbischof von Wien.

Werbung
christenverfolgung


In der kommenden Woche werden sich die diözesane Wahlkommission und der Bischofsrat mit der Pfarrgemeinderatswahl in Stützenhofen befassen. Dabei wird es im Hinblick auf die Irregularitäten bei der Vorbereitung der Pfarrgemeinderatswahl in Stützenhofen um die Sanierung der Wahl gehen. Die Erfahrung der letzten Jahre habe gezeigt, dass auch die Kriterien für die Wählbarkeit deutlicher formuliert werden müssen, fügte Kardinal Schönborn hinzu.

Das Thema wurde die letzten Tage in Österreich von einigen Medien (ua. ORF) offensichtlich gepusht. Florian St. zeigte sich übrigens nach dem Treffen mit dem Kardinal sehr gesprächig und gab mehreren Medien Interviews. "Es ist ein unwirkliches Gefühl, weil man nicht damit rechnet, irgendwann mit dem Kardinal Mittag zu essen. Es wurde über alles Mögliche gesprochen, über Hobbys, unsere Lebenssituation, über die gemeinsame Geschichte von mir und meinem Lebensgefährten“, sagte Florian Stangl nach dem Gespräch zum ORF.

Copyright 2012 Katholische Presseagentur, Wien, Österreich

Foto: (c) wikipedia








Kath.net bittet um Ihre Sommerspende!
Vergelt's Gott!

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Jutta Ditfurth bezeichnet Lebensschützer als 'sexistische Arschlöcher' (46)

Papst: Nein zu 'Ideologien über Familie und Ehe' (35)

CSU widerspricht Merkel: 'Religion Islam ist kein Teil unseres Landes' (33)

Medjugorje-Kommisionsmitglied: Beten und beichten ist keine Sünde (32)

Berlin: 'Die Linke' möchte 'Marsch für das Leben' blockieren (30)

Katholische Kirche zum US-"Homo-Ehe"-Entscheid: Ein tragischer Fehler (26)

Andreas Gabalier: 'Wir leben in einer genderverseuchten Zeit' (25)

Lebenslange Treue ist ein Wesensmerkmal der sakramentalen Ehe (24)

Zeitung: Katholiken feiern doch 500 Jahre Reformation mit (21)

Es ist absurd: Die Kirchen leeren sich, und die Kassen füllen sich (19)

Konservativer Gestaltungswille oder nur noch Abwehrmodus? (16)

Papst ruft zum Gebet für Griechenland auf (14)

Piusbruderschaft: Weiter in Kontakt mit Rom (13)

Vatikan: Papst wird erst 'nach dem Sommer' über Medjugorje entscheiden (13)

Grüne für höhere Besteuerung der griechisch-orthodoxen Kirche (10)