15 März 2012, 17:15
P. Andreas Schöggl neuer Ordensprovinzial bei den Legionären Christi
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Legionäre Christi'
Der aus der Diözese Linz stammende Priester ist zum neuen Ordensprovinzial für West- und Mitteleuropa ernannt worden

Rom (kath.net)
Weiter personelle Änderungen bei den Legionären Christi. P. Andreas Schöggl wird neuer Ordensprovinzial für West- und Mitteleuropa. Die Ernennung erfolgte nach Befragung der Mitglieder des Territoriums mit Zustimmung der Generalrats und wurde vom Päpstlichen Delegaten Kardinal Velasio De Paolis approbiert. P. Andreas übernimmt diese Aufgabe von P. Sylvester Heereman LC, der am 16. Februar zum neuen Generalvikar der Legionäre Christi ernannt worden war. Die Amtsübergabe erfolgt am 15. April.

Werbung
weihnachtskarten


P. Andreas Schöggl LC wurde am 22. Oktober 1974 in Herzogsdorf (Oberösterreich) geboren und wuchs in Leonding und Altenberg bei Linz auf. Nach der Matura (Abitur) am Bischöflichen Gymnasium Kollegium Petrinum in Linz trat er 1993 in das Noviziat der Legionäre Christi in Roetgen bei Aachen ein und legte 1995 seine ersten zeitlichen Gelübde ab. Nach einem altsprachlich-humanistischen Ausbildungsjahr in Salamanca (Spanien) studierte er Philosophie und Theologie in Rom und schloss beide Studien mit dem Lizenziat ab. In diesen Jahren nahm er auch verschiedene Aufgaben in der Kongregation wahr: Assistent des Rektors im Studienzentrum, Verantwortlicher des Historischen Archivs und Studienpräfekt für ordenseigne Theologiestudenten. 2003 empfing er in Rom die Priesterweihe. Seit Februar 2005 leitet Pater Schöggl die Abteilung Kommunikation in der Generaldirektion der Legionäre Christi. Von Juni 2005 bis Oktober 2010 war er hauptamtlich Mitarbeiter der deutschsprachigen Sektion des Staatssekretariats des Heiligen Stuhls.

Seit Herbst 2010 ist er intensiv am Erneuerungsprozess der Kongregation der Legionäre Christi beteiligt, unter anderem als Sekretär der Zentralkommission für die Revision der Konstitutionen.

Der bisherige Ordensprovinzial und neue Generalvikar, P. Sylvester Heereman LC, heißt P. Andreas herzlich willkommen: „Ich freue mich sehr über die Ernennung von P. Andreas. Er kann auf den Rückhalt der Mitbrüder in der Ordensprovinz zählen, die ihn wie ich als einen intelligenten, weitsichtigen, fleißigen und frommen Priester kennen. Er bringt alles mit, was dieses Amt erfordert und vor allem weiß ich, dass er sich mit Leib und Seele für den Erneuerungsprozess der Gemeinschaft einsetzen wird.“

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Die Kirchen müssen das Haus Gottes sein, wie die Seele (82)

Kardinal Burke warnt vor Anpassung an ‚Kultur des Todes’ (49)

USA: Vatikan untersagt Beschluss von Anti-Missbrauchsmaßnahmen (41)

Opfer sagt, er musste sich vor Bischof Janssen nackt ausziehen (41)

Die Mächte der Finsternis (39)

Turkson: Papst-Schreiben "Laudato si" von Bischöfen blockiert (37)

Das Zeugnis, das empörte Raunen und eine Frage (32)

Kapelle einsturzgefährdet, weil Fahranfängerin vor Spinne erschrak (28)

NEU! - kath.net-WhatsApp-Newsletter - NEWS und MISSION (26)

Du sollst nicht falsch aussagen gegen deinen Nächsten (21)

Grüner Ministerpräsident: 'Männerhorden raus' (18)

Nach „Kristallnacht“ wollte Vatikan 200.000 deutsche Juden evakuieren (18)

„Bischöfe scheinen wie gelähmt, das Oberhaupt packt nicht wirklich an“ (15)

Franziskus ist "kein undogmatischer oder evangelischer Papst" (13)

'Ich liebe Papst Franziskus, aber er hat mein Herz gebrochen' (12)