17 Februar 2012, 09:45
USA: Vor dem Weißen Haus wurde ein katholischer Priester verhaftet
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'USA'
Sechs Pro-Life-Demonstranten hatten eine friedliche Gebetswache gegen die geplante Gesundheitsreform gehalten: Andere besetzen monatelang öffentliches Eigentum, doch „wenn wir zum Gebet niederknien, wird die Polizei gerufen und wir werden verhaftet“

Washington D.C. (kath.net/LSN/pl) Sechs Demonstranten wurden am Donnerstagvormittag vor dem Weißen Haus in Washington verhaftet, weil sie eine friedliche Gebetswache gegen einige Aspekte der geplante Gesundheitsreform abgehalten hatten. Unter den Verhafteten waren ein katholischer Priester und ein Pastor der Reformed Presbyterian Church. Über die heftig umstrittene Gesundheitsreform, die einen Eingriff in die Religionsfreiheit in den USA darstellt, hat kath.net bereits mehrfach berichtet. Die Demonstranten wurden nach kurzer Zeit wieder freigelassen, mussten aber 100 Dollar Strafe pro Person bezahlen.

Werbung
Messstipendien


Der verhaftete Priester Denis Wilde, Vorstandsmitglied von „Priests for Life“, sagte danach, „als wir uns heute trafen, kannten wir das Risiko, und wir werden das wieder tun, ohne auf das Risiko zu achten.“ Er erläuterte weiter, „die Protestler von ‚Occupy Wall Street‘ haben monatelang öffentliches Eigentum besetzt, doch wenn wir zum Gebet niederknien, wird die Polizei gerufen und wir werden verhaftet“.

kathTube: Der Vorfall in einer unkommentierten Amateuraufnahme





Kardinal Francis George: "Ich werde in meinem Bett sterben..."



Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Bischof von Graz-Seckau möchte Pfr. Roger Ibounigg rauswerfen! (95)

Wiener Theologe Tück: Papst Franziskus spricht zu oft vom Teufel (48)

Erzbischof Viganò: 'Homo-Mafia' verhindert Missbrauchs-Aufarbeitung (47)

Gebet kann Dinge verändern! (33)

Schönborn: Öffnung des Priesteramtes löst nicht alle Probleme (30)

Papst fordert Loyalität von seinen Diplomaten (25)

Als 10.000 Menschen für Sebastian Kurz beteten (21)

Die ‚inkulturierte Liturgie’ (18)

Paderborn: Keine Heimatprimiz für Priester der Petrusbruderschaft? (18)

Traditionsorientierter Schwesternorden de facto aufgelöst (17)

Hilflos vor den Erfolgen der Grünen (16)

Dialog mit Ideologen? (15)

Vom Missbrauch der Steuer des Kirchenvolkes (14)

„Gehen Sie auch zum Vulven-Malen, Herr Bischof?“ (12)

Kasper: „Deutschland nicht der allerlebendigste Teil der Weltkirche“ (12)