06 Februar 2012, 17:36
Töten auf Rädern
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Euthanasie'
Neue holländische „Errungenschaft“: Ab März gibt es ambulante „Sterbehilfe“teams in den Niederlanden. "Spezialisten" helfen bei der Selbsttötung im eigenen Haus

Amsterdam (kath.net/KNA) Sechs ambulante „Spezialistenteams“ sollen in den Niederlanden vom 1. März an „Sterbehilfe“ leisten. Wie die «Niederländische Vereinigung für ein freiwilliges Lebensende» (NVVE) am Montag in Amsterdam mitteilte, sollen die jeweils aus einem Arzt und einem Krankenpfleger bestehenden Teams Betroffene zu Hause aufsuchen und dort die Tötung durchführen. Grund für die Einführung der ambulanten Teams sei, dass immer wieder Menschen, die (angeblich) „Sterbehilfe“ wünschten, Schwierigkeiten hätten, einen dazu bereiten Arzt zu finden.

Werbung
kib-memo


„Sterbehilfe“ ist in den Niederlanden seit April 2002 dann erlaubt, wenn ein Patient unerträglich leidet, aussichtslos krank ist und mehrfach ausdrücklich darum gebeten hat. Der Arzt muss einen Kollegen zu Rate ziehen. Die Staatsanwaltschaft wird nur bei Zweifeln an der ärztlichen Entscheidung angerufen. Sollte sich dabei herausstellen, dass der Arzt gegen die Regeln verstoßen hat, drohen ihm bis zu zwölf Jahren Haft.


(C) 2012 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.








Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Politik und Kirchen fassungslos über Tat des Germanwings-Piloten (148)

Bistum Limburg macht Tebartz für Vermögensschäden verantwortlich (109)

Kraftvoll daneben (37)

Schönborn: 'Papst darf reden, wie ihm der Schnabel gewachsen ist' (36)

Müller: 'Bistümer sind keine Filialen einer Bischofskonferenz!' (33)

'Wir wissen nicht, was im Co-Piloten vor sich ging' (32)

Auseinandersetzung um Kardinal Kaspers Theologie der Barmherzigkeit (30)

Schweizergarde: «Die Zeit für eine Frau in der Garde ist nicht reif» (27)

Warum so verbittert? (27)

Bischof Tebartz-van Elst bezieht Vatikan-Büro (25)