22 Dezember 2011, 09:00
O König der Völker
 
Hildegard13
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Advent'
O-Antiphon vom 22. Dezember: "O König der Völker, den sie alle ersehnen. Du Eckstein, der das Getrennte eint. Komm, o Herr, und befreie den Menschen, den du aus Erde erschaffen hast."

Wien (kath.net) Countdown im Advent: In den letzten sieben Tagen, vom 17. bis 23. Dezember, steigt die Erwartung auf das Kommen des Messias. Seit alters her wird dies ausgedrückt in den sogenannten O-Antiphonen.

Werbung
messstip


Diese Gebetsanrufe betrachten Christus und sein Wirken. Sie beginnen jeweils mit „O“ und haben daher ihren Namen. Mit „O König der Völker“ beginnt der sechste dieser Gebetsanrufe, die im Stundengebet sowie in den Heiligen Messen der vorweihnachtlichen Zeit gebetet werden.

O-Antiphon vom 22. Dezember

O König der Völker, den sie alle ersehnen. Du Eckstein, der das Getrennte eint. Komm, o Herr, und befreie den Menschen, den du aus Erde erschaffen hast.

O Rex gentium, et desideratus earum, lapisque angularis, qui facis utraque unum: veni, et salva hominem, quem de limo formasti





Wiener Sängerknaben: Maria durch ein Dornwald ging











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Starke Zunahme bei Austritten - Dramatischer Rückgang bei Messbesuchen (116)

Franziskus wollte kein Porzellan von Villeroy & Boch (55)

Stift Melk bestätigt Einladung von Drewermann (50)

Im Stift Melk hat kein junger katholischer Mann mehr etwas verloren! (46)

Politiker-Geschwätz oder echte Auseinandersetzung? (42)

Zapatero fordert Schaffung einer 'globalen religiösen Autorität' (41)

Stift Melk: Abt bei Glaubenskongregation angezeigt (38)

Theologen meinen: Islam kann Europa tragende Werte anbieten (30)

Stift Melk – Eine päpstliche Visitation ist überfällig! (29)

Kardinal: Katholische Kirche muss Dialog mit Evangelikalen führen (25)