22 Juni 2011, 11:37
KATH.TALK - Raphael Bonelli über die wirklich heißen Eisen des Lebens
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Raphael Bonelli'
Der bekannte Wiener Psychiater und Psychotherapeut Raphael Bonelli veröffentlicht 3 DVDs über die Pathologie der Religion, den Unterschied der Geschlechter und die Verdrängung der Schuldfrage - KATH.TALK mit Linda Noé und Dorothea Schlee

Wien (kath.net)
Psychiatrie und Religion vertragen sich ja nicht immer blendend. Die Psychiater werten ja manchmal die Religion als "kollektive Zwangsneurose" ab. Besonders auf den Überschneidungsgebieten funkt es mitunter kräftig.

Raphael Bonelli, Psychiater und Psychotherapeut, nimmt sich in der neuen DVD-Serie KATH.TALK kein Blatt vor den Mund und analysiert das Spannungsverhältnis zwischen den beiden. Sei es Pathologie der Religion, sei es Unterschied der Geschlechter, sei es die heutige Verdrängung der Schuldfrage.

Werbung
christenverfolgungmai


Der Hochschullehrer spricht als Psychiater und Wissenschaftler, bleibt aber immer auch bekennender Katholik. Bonelli legt Wert darauf, nicht als "katholische Psychiater" bezeichnet zu werden , denn er biete ja nicht so etwas wie "katholische Therapie" an. Die gebe es nämlich gar nicht. Die katholische Lehre beinhalte eben keine eigene Psychotherapieschule. Er zwinge seine Weltsicht seinen Patienten nicht auf. Natürlich sei seine Psychotherapie kein Widerspruch zum Glaubensleben seiner Patienten. Aber das gelte für katholische ebenso wie für freikirchliche und auch muslimische Klienten. Er wertschätze den persönlichen Glauben und respektiere die persönliche Freiheit derer, die zu ihm als Arzt kommen. Zu oft habe er erfahren müssen, wie brutal manche unprofessionellen Therapeuten sich in das Glaubensleben ihrer Klienten einmischen. Das halte er für unethisch.

In einer exklusiven DVD-Serie spricht Raphael Bonelli in einem spannenden und lebendigen Dialog mit den Kath.Net-Mitarbeiterinnen Linda Noé und Dorothea Schlee. Jetzt sind aus diesen Gesprächen, die einen ganzen Tag lang dauerten, 3 sehr empfehlenswerte DVDs entstanden. Weitere KATH.TALKS mit anderen prominenten Persönlichkeiten sind in Planung!

KATH.NET-Kauftipp: Die DVDS können ab sofort exklusiv bei Kathshop.at zu einem sehr günstigen Preis (8,90 Euro) bestellt werden: www.kathshop.at/shop.php?kid=248. Am besten noch heute bestellen!


Herausgeber: Raphael Bonelli und Roland Noé
Mitarbeit: Victoria Fender, Linda Noé und Dorothea Schlee
Aufnahme + Schnitt: Franz Gangl

Exklusive Auszüge der DVDs bei KathTube:










kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Franziskus wirbt für Aufnahme und Integration (99)

'Amoris Laetitia bekräftigt eindeutig die klassische kirchliche Lehre' (47)

Papstgesandter: Medjugorje wird wahrscheinlich anerkannt! (35)

Theologe: 'Amoris laetitia' ist 'äußerst schwerwiegende' Situation (33)

'Die Brutalität der Anschläge entsetzt mich' (22)

P. Wallner: Christen müssen Minderwertigkeitskomplexe ablegen (19)

Kardinal Burke konkretisiert mögliche Korrektur des Papstes (13)

'Maria bat in Fatima, die Welt ihrem unbefleckten Herzen zu weihen' (13)

Kanzlerin Merkel will meine Stimme, aber mich für dumm verkaufen (12)

'Was im Namen des Islam an Hass und Terror und Angst verbreitet wird' (12)

Dogmen der Moderne (11)

In der Abseitsfalle (10)

'Europa für Juden als Heimat verloren' (10)

Der Papst: Glaubender – Lehrer der Gläubigen (10)

Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) kritisiert Van Rompuy! (10)