02 Juni 2011, 09:52
USA: Lebensrechtler fordern Boykott von Pepsi
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Abtreibung'
Vorwurf: Forschung und Entwicklung mit Zellen abgetriebener Kinder zur Entwicklung von Geschmacksverstärkern

Purchase (kath.net/idea) Lebensrechtsgruppen in den USA rufen zu einem Boykott der Produkte des Getränkeherstellers Pepsi auf. Der Vorwurf: Das Unternehmen PepsiCo (Purchase/Bundesstaat New York) arbeite mit der Biotechfirma Senomyx (San Diego/Kalifornien) zusammen, die Zellen von abgetriebenen Kindern in der Forschung verwende.

Werbung
Messstipendien


Dabei geht es um die Entwicklung von Geschmacksverstärkern. Zellen aus den Nieren abgetriebener Kinder werden als biochemische Rezeptoren eingesetzt. In den Getränken sind sie nicht enthalten. Gleichwohl sind Lebensrechtler entrüstet, dass PepsiCo die Dienste von Senomyx in Anspruch nimmt.

Der Getränkehersteller bezeichnet die Vorwürfe als „verzerrte Darstellung“. Die von Senomyx angewandte Technik gehöre zu den anerkannten Methoden führender Universitäten, Krankenhäuser, Pharma- und Lebensmittelunternehmen.

Der Boykott wird von etwa 30 Lebensrechtsorganisationen unterstützt. Federführend ist das katholische Werk „Children of God for Life“ (Kinder Gottes für das Leben) mit Sitz in Largo (Florida). Nach Ansicht ihrer Direktorin Debie Vinnedge gibt es ethisch unbedenkliche Alternativen zur Forschung mit Zellen abgetriebener Babys.

Nach Protesten habe der Suppenhersteller Campbell (Camden/New Jersey) die Geschäftsbeziehungen zu Senomyx gekappt.

In den USA werden jährlich etwa eine Million Kinder im Mutterleib getötet.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Welche Neurosen haben sich denn da zur Fachschaft versammelt?“ (93)

Maria 1.0 - Widerstand im Internet gegen Maria 2.0 (70)

Bischof Huonder zieht sich in Haus der Piusbruderschaft zurück (38)

Vor Wahlen: Notwendiges Gespräch oder „indirekte Wahlempfehlung“? (32)

Europawahl - Ratlos vor der Entscheidung? (32)

Eucharistie – Kausalprinzip der Kirche (31)

Vatikan: P. Hermann Geißler von Vorwürfen freigesprochen! (31)

Kardinal Woelki spricht Pater Romano Christen Vertrauen aus! (30)

"Ich vertraue mich dem Unbefleckten Herzen Mariens an" (26)

Deutschland: „Elternteil 1 und 2“ statt „Vater“ und „Mutter“ (24)

Großgmeiner Pfarrer kritisiert Marienheilgarten als „esoterisch“ (22)

Haben Frauen in der Kirche wirklich nichts zu sagen? (21)

Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben (20)

Protest gegen Monsterpfarreien im Bistum Trier (20)

Über die nur Männern vorbehaltene Priesterweihe (20)