30 Mai 2011, 14:04
'Gemeinschaft der Seligpreisungen' wird in drei Zweige geteilt
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Movimenti'
Heiliger Stuhl hatte in den vergangen Jahren von der Leitung der Gemeinschaft verlangt, dass ihre Niederlassungen nach klösterlichem Leben organisiert werden - Anlass war u.a. ein Fall von Missbrauch

Paris (kath.net/KAP) Die aus Frankreich stammende katholische "Gemeinschaft der Seligpreisungen" - sie ist in Österreich mit einer Niederlassung in Maria Langegg bei Melk präsent - wird ab Juli als eine in drei Zweige geteilte "Vereinigung von Laien" nach diözesanem Recht konstituiert. Das berichtete die französische katholischen Tageszeitung "La Croix" am Montag.

Der Heilige Stuhl hatte in den vergangen Jahren von der Leitung der Gemeinschaft verlangt, sie müsse ihre Niederlassungen nach klösterlichem Leben organisieren. Zudem müsse die Gemeinschaft strenger zwischen Familien und zölibatär lebenden Mitgliedern unterscheiden. Anlass für die Ermahnungen war u.a. ein Missbrauchsfall.

Werbung
KiB Kirche in Not


Zurückgenommen wurde mit der Neuordnung die bisherige probeweise Anerkennung als "Internationale Laienvereinigung Päpstlichen Rechts", die der Vatikan vor einiger Zeit gewährt hatte. Der neue Status sieht je einen Zweig für geweihte Männer, geweihte Frauen und für Laien vor; bei den geweihten Männern handelt es sich zum Teil um Priester.

Die Gemeinschaft der Seligpreisungen wurde 1974 von dem Ehepaar Ephraim und Josette Croissant gegründet. Die Gemeinschaft wird dem Erzbischof von Toulouse, Robert Le Gall, unterstellt. Für die Administration ist der von Rom ernannte Dominikaner P. Henry Donneaud verantwortlich. Die neue Rechtsform von mehrgliedrigen Gemeinschaften - "Kirchliche Familien des geweihten Lebens" - war unter dem Pontifikat Johannes Pauls II. eingeführt worden.

Der frühere Moderator der Gemeinschaft der Seligpreisungen, Philippe Madre, ein Arzt und Ständiger Diakon, wurde unterdessen in den Laienstand versetzt, wie "La Croix" berichtet. Bereits 2003 wurden Vorwürfe wegen Missbrauchs gegen Madre erhoben. Im Jänner 2011 wurde er in zweiter Instanz für schuldig befunden. Madre ist bereits seit mehreren Jahren nicht mehr für die Gemeinschaft tätig. Bereits 2009 waren sechs Mitglieder der Leitung der Gemeinschaft verhört worden, weil sie sexuelle Übergriffe gegen Minderjährige nicht angezeigt haben sollen.

Die "Gemeinschaft der Seligpreisungen" ist aus der Charismatischen Erneuerung hervorgegangen und trug ursprünglich den Namen "Der Löwe von Juda". Die jüdischen Wurzeln des Christentums spielen in der Gemeinschaft eine zentrale Rolle. Der Gemeinschaft gehören Ehepaare, einzelne Laien, Priester und Ordensleute an.

Copyright 2011 Katholische Presseagentur, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten.

UPDATE: Stellungnahme
von Pater Jochen Maria, einem Sprecher der Gemeinschaft der Seligpreisungen.


kathTube: Video über Gemeinschaft der Seligpreisungen







Foto: (c) kathpedia.com

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Marx möchte Zölibat für Priester aufweichen (107)

"Der Weg des Schismas ist nicht christlich" (104)

Vatikan stellt sich gegen deutsche Bischöfe! (77)

Ökumenischer Arbeitskreis von Theologen möchte 'Eucharistie für alle' (66)

EWTN: Arroyo verteidigt US-Katholiken gegen Papstkritik (39)

Deutsche Bischofsrevolte gegen Rom (34)

"Priestertum der Frau liegt nicht in unserer Verfügungsgewalt" (26)

Feigheit ist keine Tugend (21)

Eine Entscheidung mit Symbolwert und eine Entscheidung, die entlarvt (20)

Drei katholische Bischöfe werden zum Marsch für das Leben erwartet (19)

5. Oktober in Rom: Beten wir für die Kirche! (18)

Kirchenrechtler Schüller: Game over! (17)

„Ein Kreuzzug des Gebets und des Fastens“ (16)

Marienfigur geköpft – Täter verhaftet (15)

Täglich grüßt das synodale Murmeltier (13)