zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/31567

24 Mai 2011, 15:08
Angelo Kardinal Bagnasco: Alte Messe ist wiederzuentdeckender Schatz

Der Vorsitzende der Italienischen Bischofskonferenz mahnt zur Einheit mit der Weltkirche und dem Papst
Rom (kath.net/as) Die Bischöfe Italiens werden für die vollständige Umsetzung der Instruktion „Universae Ecclesiae“ zur korrekten Anwendung des Motu proprio „Summorum Pontificum“ sorgen. Dies versicherte der Vorsitzende der Italienischen Bischofskonferenz (CEI), Angelo Kardinal Bagnasco, am 23. Mai 2011 in seiner Ansprache, mit der er die 63. Vollversammlung der Bischofskonferenz eröffnete.

Der Kardinal rief die Absicht der beiden Dokumente in Erinnerung. Diese zielten auf eine „verpflichtendere und harmonischere Wiedergewinnung des ganzen liturgischen Erbes der universalen Kirche in jeder einzelnen Diözese“ ab. Dabei dürfte nie die Eintracht zwischen den einzelnen Ortskirchen und der universalen Kirche verletzt werden, so Bagnasco.

Aus diesem Grund müssten die Kräfte „vereint und der Liturgie ihre mächtige Ausstrahlung zurückgegeben werden“.