zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/31053

16 April 2011, 11:20
Polen: 500.000 unterzeichneten Volksbegehren für Abtreibungsverbot

Zahl der Unterstützer fünfmal so hoch wie erforderlich – Die Zahl der Abtreibungen lag in Polen zuletzt bei 500 Abtreibungen pro Jahr
Warschau (kath.net/KAP) Erfolg für Abtreibungsgegner in Polen: Fast eine halbe Million Bürger haben ein Volksbegehren für ein totales Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen unterschrieben. Das Bürgerkomitee "Wähle das Leben" übergab die Unterschriften am Donnerstag in Warschau dem Parlamentsbüro. Die Abgeordneten müssen nun über das eingereichte Gesetz abstimmen.

Die Zahl der Unterstützer ist etwa fünfmal so hoch wie für einen solchen Antrag an das Parlament erforderlich. Ziel des Volksbegehrens ist, dass Schwangerschaftsabbrüche künftig auch bei schweren Missbildungen des Fötus, nach einer Vergewaltigung und bei Gefahren für Gesundheit oder Leben der Mutter verboten sind. Die Zahl der Abtreibungen lag in Polen nach offiziellen Statistiken zuletzt bei etwa 500 im Jahr. In fast allen Fällen lag demnach eine schwere Missbildung des Fötus vor.

An der Unterschriftensammlung für das totale Verbot beteiligten sich auch katholische Laienorganisationen. Eine nationale Volksabstimmung wie in anderen EU-Ländern können Bürger in Polen nicht herbeiführen.

Copyright 2011 Katholische Presseagentur, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten.