14 März 2011, 12:00
Gerichtsurteil Missbrauch: Schmerzensgeld ist kein Schweigegeld
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bistum Regensburg'
Bistum Regensburg erhält Recht: Internetblogger darf nicht weiter behaupten, das Bistum Regensburg habe einen Missbrauchsfall aus dem Jahr 1999 vertuscht und Schweigegeld bezahlt. Bistums-Pressesprecher: „Ich begrüße das Urteil“

Regensburg (kath.net/pm) Das Landgericht Hamburg hat der Klage des Bistums Regensburg gegen einen Blogbetreiber stattgegeben. Der Blogger verbreitete im Internet die Behauptung, die Kirche habe Missbrauchsfälle vertuscht und bezog sich dabei auf einen angeblichen Fall im Bistum Regensburg. Vor Gericht konnte der Blog-Betreiber seine Behauptungen nicht belegen. Das Gericht entschied in seinem Urteil vom 11.3.2011, dass Schmerzensgeld kein Schweigegeld sei und Internetblogger nicht behaupten dürfen, dass das Bistum Regensburg einen Missbrauchsfall vertuscht habe und in dieser Absicht Geldzahlungen veranlasst habe.

Werbung
KiB Kirche in Not


Nach Angaben des Bistums Regensburg war die Klage gegen diese Behauptungen notwendig geworden, nachdem im Jahr 2010 in- und ausländische Medien diese unwahren und herabwürdigenden Aussagen aufgegriffen hatten. Es ging um einen Missbrauchsfall, der im Jahr 1999 stattgefunden hatte, also noch zur Amtszeit des Vorgängers des jetzigen Regensburger Bischofs. Der Täter, Peter K. wurde damals zwangslaisiert.

Bistumssprecher Clemens Neck erklärte zum Urteil: „Ich begrüße das Urteil, in dem die Wahrheit zu ihrem Recht kommt. Wenn der Blog-Betreiber nun behauptet, die Meinungsfreiheit zu verteidigen, führt er die Öffentlichkeit hinters Licht. Er schützt kein Grundrecht, sondern er fordert für sich das Vorrecht, über Dritte unwahre und herabwürdigende Tatsachen verbreiten zu dürfen, die mit Nichts zu belegen sind. Ein solches Sonderrecht steht Niemandem zu. Und das ist recht so.“

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Einen andern Grund kann niemand legen, als den, der gelegt ist: Jesus (75)

Deutschland: Zahl der Kirchenaustritte steigt um 29 Prozent (54)

„Seenotrettung im Mittelmeer: nicht Seenotrettung, sondern Migration“ (44)

Möchte Bischof Kräutler eine "amazonisch-katholische" Sekte? (44)

Ex-Chefredakteur des ‚Catholic Herald’: Amazonien-Synode absagen (41)

P. Martin SJ: Papst hat viele ‚pro-LGBT’ Kardinäle, Bischöfe ernannt (38)

Wahrheitssuche in der Kirchenkrise (32)

Thema "Messstipendien" im Pfarrblatt (29)

Papst verhängt strenge Sanktionen gegenüber US-Bischof (25)

'Das sieht man auch in der evangelischen Kirche' (23)

Wenn die DBK Horrornachrichten bewusst im Sommerloch platziert (21)

„Wie sagt man nochmal ‚römische Zentralisierung‘ auf theologisch?“ (19)

"Wir wollen unschuldig sein" (17)

"Heute ist Mainstream und political correctness angesagt" (15)

"Das Forum Deutscher Katholiken lehnt diese Forderung entschieden ab" (11)