27 Januar 2011, 10:33
Attentatsüberlebende: 'Gott dankbar, dass ich am Leben bin'
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Russland'
Diana Stotz überlebte das Attentat auf Moskauer Flughafen: 'Ich bin sehr gläubig. Deshalb brauche ich wohl auch weniger psychologische Unterstützung als andere.'

Moskau (kath.net) Die Deutsche Diana Stotz hat das Selbstmordattentat auf dem Moskauer Flugplatz Domodedowo überlebt. Dort waren 35 Menschen getötet worden, unter den Hunderten Verletzten ist auch die in Russland lebende Koblenzerin. „Ich bin sehr gläubig. Deshalb brauche ich wohl auch weniger psychologische Unterstützung als andere. Ich sehe in jeder Situation in meinem Leben Gottes Hilfe oder Gottes Plan“, sagt das Terroropfer dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ in einem Interview.

Werbung
messstipendien

Sie verspüre keine Wut, sagt Stotz, die von der beim Attentat verwendeten Streubombe einen Metallsplitter in den Oberschenkel bekam. Im Gegenteil, sie sei „Gott dankbar, dass ich am Leben bin und dass ich weiter für meine Kinder da sein kann.“
Diana Stotz, die noch immer im Krankenhaus liegt, erzählt: Sie habe „gesehen, dass auf dem Boden viele Menschen lagen, die tot oder sehr schlimm verletzt waren. Aber die Frau, die bei mir war, hat immer gesagt: ‚Schauen Sie jetzt nicht da hin, laufen Sie einfach weiter.‘ Sie hat sehr vielen Menschen geholfen, ihnen Mut zugesprochen. Ein echter Engel.“







Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Bistum Limburg macht Tebartz für Vermögensschäden verantwortlich (63)

Politik und Kirchen fassungslos über Tat des Germanwings-Piloten (58)

‚Auch ich verurteile dich nicht’ (36)

Limburg und kein Ende (32)

Bistum Essen möchte Segensfeier für Homo-Paare (30)

Gehört der Islam zur CDU? (29)

Eine 'christliche Zeitung' lässt über Töten von Menschen 'diskutieren' (28)

Müller: 'Bistümer sind keine Filialen einer Bischofskonferenz!' (28)

'Wir wissen nicht, was in dem Co-Piloten vor sich ging' (25)

Familiensynode: Es bedarf des Gebets, nicht des Geredes! (21)