20 Oktober 2010, 08:53
Rom eröffnet erstes katholisches Pub ‚Giovanni Paolo II’
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Italien'
Alternative für junge Katholiken – neben Spaß und Geselligkeit auch Platz für Spiritualität ‚für alle Jugendlichen, die der leeren Nächte müde sind’

Rom (kath.net) Ein ungewöhnliches Lokal eröffnete kürzlich in der ewigen Stadt: Das Pub „Johannes Paul II.“ zu Ehren des früheren Papstes entstand mit finanzieller Hilfe der Erzdiözese Rom, wird von Jugendlichen betrieben und soll ein Treffpunkt für junge Katholiken sein, die des Nachts nicht nur Spaß haben, sondern auch geistliche Angebote wahrnehmen wollen. Das berichtet der „Corriere della Sera“.

Werbung
ninive 4


"Wir wollen Abende mit Spaß und Geselligkeit bieten, aber auch für Kultur und Spiritualität – für alle Jugendlichen, die der etwas leeren Nächte müde sind”, erklärt Projektleiter Gianluigi De Palo, Präsident des katholischen Verbands ACLI.

„Oft ziehen Teenager nachts von einem Lokal zum anderen, ohne wirklich das zu finden, was ihrem Leben Inhalt gibt. Wir wollen ihnen hier einen Treffpunkt geben", zitiert der „Kurier“ De Palo.

Das Kellerlokal „Giovanni Paolo II“, kurz „GPII“, befindet sich unter der Kirche San Carlo al Corso im Zentrum der Stadt (Vicolo del Grottino 3b) und wurde vergangenen Donnerstag vom Bürgermeister eröffnet und von Weihbischof Ernesto Mandara eingeweiht. Bier und Live-Musik gibt es von 19 Uhr bis Mitternacht, weitere Veranstaltungen sind geplant.

Das Pub ist mit eigener Website und in Facebook im Internet vertreten.

www.gpdue.it

Foto: www.gpdue.it

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Papst Franziskus: „Ich bin ein Teufel“ (155)

Benedikt XVI. in großer Sorge um die katholische Kirche (78)

Tickende Zeitbombe für Papst Franziskus in Großbritannien (75)

‚Papst schweigt, um Größenwahn der Kritiker nicht zu fördern’ (45)

Das Zerstörungswerk des Teufels durch die Heuchler (43)

„Völliger Unsinn!“ (40)

'Das Schweigen der Hirten' (35)

Jugendsynode: Niederländischer Bischof verweigert die Teilnahme (32)

Bistum Regensburg widerspricht grünem Bundestagsabgeordneten! (25)

Theologe: Öffentlich unsichtbare Religion schafft Probleme (23)

"Leider spektakulär misslungen!" (23)

Wenn Missbrauchsfälle (für Kirchenpolitik) missbraucht werden (19)

Kard. Müller: „Das war einigen der Papsteinflüsterer schon zu viel“ (18)

Marx: Das Problem ist nicht das Evangelium, „das Problem sind wir“ (18)

Papst verteidigt China-Abkommen und spricht über Missbrauch (17)