30 September 2010, 12:53
Bischöfe gegen Christkönigsweihe Polens
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Polen'
Polnische Bischofskonferenz: "Königreich Christi ist nicht von dieser Welt"

Warschau (kath.net/KAP)
Polens Bischöfe wenden sich gegen die Idee einer Bürgerbewegung, eine Christkönigsweihe Polens - Motto: "Christus, König von Polen" - vorzunehmen. Dieser Plan solle aufgegeben werden, sagte der Vorsitzende der Polnischen Bischofskonferenz, Erzbischof Jozef Michalik, am Mittwochabend zum Abschluss der Herbstvollversammlung des Episkopats in Warschau. Das Königreich Christi sei "nicht von dieser Welt".

Werbung
rosenkranz


In der Abschlusserklärung warnen die Bischöfe vor der Annahme, dass eine Inthronisierung Christi zum König von Polen, "alle Probleme löst". Stattdessen werben sie dafür, den Glauben an Christus als den "König des Universums" zu vertiefen. Michalik erkannte jedoch ausdrücklich die guten Absichten der Bürgerbewegung an.

Mehr als 1.000 Menschen hatten am vorvergangenen Wochenende in Warschau für eine Proklamation Christi zum König Polens demonstriert. Sie zogen mit Nationalfahnen und Bildern eines gekrönten Christus vom Parlament zum Präsidentenpalast. Zu der Aktion hatte die katholische "Bewegung der Souveränität des polnischen Volkes" aufgerufen.

Bereits 2006 hatte die Kirche rund 40 Abgeordnete kritisiert, die damals ebenfalls eine Christkönigsweihe Polens forderten. Über den Antrag stimmte das Parlament aber nie ab. Die Initiatoren hatten darauf verwiesen, dass die Muttergottes 1656 offiziell zur "Königin Polens" ernannt wurde.

Copyright 2010 Katholische Presseagentur, Wien, Österreich Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Die ewige Erlösung vieler Seelen steht auf dem Spiel! (121)

Hütet euch vor den rigiden und versteiften Christen! (71)

„Einige junge Leute sind mit Lehre der Kirche nicht einverstanden“ (46)

Schick: Eucharistiegemeinschaft ist nicht die wichtigste Ökumenefrage! (42)

Der Rassismus des Emmanuel Macron (40)

Cupich: Keine Kommunion für Homo-Paare ‚ist nicht unsere Politik’ (38)

Die 12 Tricks des Anti-Christen, um Seelen zu stehlen (37)

Papst: "Wenn ihr so eine Sache seht, sofort zum Bischof!" (34)

Jugendliche aus Panama schenken Papst Weltjugendtag-Kreuzanhänger (26)

„Wie geht es der Kirche? Wie immer: Der Teufel stürmt gegen sie an“ (26)

Und nochmals 50.000 Euro für 'Schlepperkönig' und 'Team Umvolkung' (25)

Jugendsynode: Jesuitengeneral Sosa, Multikulti, sexuelle Orientierung (25)

Von der staatlichen Vereinigung der Kirchensteuerzahler abgemeldet! (23)

Burger: „Wie können wir als Kirche überhaupt noch weitermachen?“ (22)

„Schleichende Rekatholisierung der CDU“? (19)