zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/27959

02 September 2010, 12:05
'Rosenkranz-Wunder' in New York?

In New York hat ein 22-jähriger junger Mann einen Sturz aus dem 39. Stockwerk überlebt - Bei dem Selbstmordversuch landete er in einem Auto - Der Besitzer des Autos glaubt, dass die Rosenkränze in dem Auto den Mann das Leben gerettet haben
USA (kath.net)
In New York hat ein junger Mann einen Sturz aus dem 39. Stockwerk schwer verletzt und nur mit Beinbrüchen überlebt wie US-Medien berichten. Offensichtlich ist der 22-jährige aus einem Haus in der 63. Straße bei einem Selbstmordversuch in die Tiefe gesprungen und dort auf ein Auto gekracht. Dabei zerbrach er mit dem Aufprall die Scheibe und landete auf dem Rücksitz. Guy McCormack, der Besitzer des Autos, sagte gegenüber der New York Post, dass die Rosenkränze in seinem Wagen dem Mann das Leben gerettet hätten. Der 22-jährige hat sich die Beine gebrochen, sein Zustand ist kritisch aber inzwischen stabil.