28 Mai 2010, 10:01
New Yorker Autobusse werben für Ausstieg aus dem Islam
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Islam'
Mit Fragen wie «Raus aus dem Islam?» oder «Bedroht dich deine Familie?» verweisen Anzeigen auf eine Internetseite, die «ausstiegswilligen» Muslimen Informationen und Hilfe anbietet.

New York (kath.net / KNA) Eine Kampagne auf New Yorker Autobussen bietet Hilfe für Muslime an, die ihre Religion aufgeben wollen. Mit Fragen wie «Raus aus dem Islam?» oder «Bedroht dich deine Familie?» verweisen die Anzeigen auf eine Internetseite, die «ausstiegswilligen» Muslimen Informationen und Hilfe anbietet, wie US-Medien (Mittwoch Ortszeit) berichteten.

Werbung
Weihnachtskarten


Verantwortlich für die umgerechnet rund 6.500 Euro teure Werbeaktion sei die konservative Aktivistin Pamela Geller und ihre Organisation «Stoppt die Islamisierung Amerikas». Faiza Ali vom Rat für Amerikanisch-Islamische Beziehungen erklärte auf Medienanfragen, es stehe Geller frei zu sagen, was sie wolle; ebenso dürften besorgte Bürger Kritik daran äußern. Geller nutze die Anzeigen als Deckmantel für ihre «anhaltende antimuslimische Intoleranz», so Ali.

Die New Yorker Verkehrsbetriebe sahen in der Kampagne keinen Verstoß gegen die eigenen Werberichtlinien. Sämtliche Anzeigen seien vorab geprüft worden, sagte ein Sprecher der «Metropolitan Transportation Authorities» laut den Berichten. Seit Beginn der Aktion am 14. Mai habe die zuständige Agentur keinerlei Beschwerden erhalten. Zu sehen sind die Annoncen auf etwa 30 von 6.000 New Yorker Stadtbussen.

(C) 2010 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Fürstin Gloria zieht Unterschrift von Protestschreiben zurück! (71)

Kardinal Burke: Ich werde nicht Teil eines Schismas sein (63)

"Ähnlich gehandelt wie die Makkabäer im Alten Testament!" (60)

P. Karl Wallner: Der Kampf gegen Priestertum ist voll losgebrochen! (54)

Protest gegen „sakrilegische und abergläubische Handlungen“ (45)

Abschlussmesse der Synode: Schale als Symbol für Pachamama? (40)

St. Martin-Reiter nennt das Fest „christlich“ und fliegt deshalb raus (37)

Ist in der Kirche noch Platz für den Glauben? (37)

Mexikanischer Bischof meint: Pachamama-Ehrung ist keine Götzenanbetung (36)

"Hohmann sollte lieber die antikirchliche Haltung der AfD kritisieren" (33)

Über drei Gebirge (33)

Ackermann: Entschädigung für Missbrauchsopfer aus Kirchensteuergeldern (29)

Das Logo unter der Lupe (27)

(K)eine Gay-Trauung in der Diözese Graz-Seckau? (20)

Die heidnische Bedeutung der Zeremonie in den Vatikanischen Gärten (18)