07 April 2010, 07:47
Was Kardinal Sodano am Ostersonntag wirklich sagte
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Vatikan'
Kath.Net veröffentlicht die Ansprache von Kardinal Sodano in einer eigenen Übersetzung aus dem italienischen Original - Von Dr. Alexander Pytlik

Vatikan (kath.net) Kardinal Angelo Sodano, Dekan des Kardinalskollegiums und ehemaliger Staatssekretär, hat zu Beginn der Ostersonntagsmesse im Vatikan Worte der Solidarität mit Papst Benedikt gesprochen. Ihr Wortlaut zeigt, dass diese nicht gegen berechtigte Klagen oder Hinweise von Missbrauchsopfern gerichtet waren, sondern vielmehr gegen illegitime Missinterpretationen von Seiten mancher veröffentlichter Meinung. Kath.net veröffentlicht die Ansprache Kardinal Sodanos im Wortlaut in einer eigenen Übersetzung:

Werbung
weihnachtskarten

Heiliger Vater,
zu diesem Hochfest von Ostern lädt die Kirche ein zu einer heiligen Freude, indem sie uns zuruft: ”Dies ist der Tag, den der Herr gemacht hat, wir wollen jubeln und uns an ihm freuen!" In diesem Geist versammeln wir uns um Sie, den Nachfolger des heiligen Petrus, den Bischof von Rom, den unzerstörbaren Felsen der heiligen Kirche des Christus, um mit Ihnen das Alleluja des Glaubens und der christlichen Hoffnung zu singen.

Wir sind Ihnen zutiefst dankbar für die Geistesstärke und den apostolischen Mut, mit dem Sie das Evangelium des Christus verkünden.Wir bewundern Ihre große Liebe, die sich mit einem Vaterherz "Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Menschen von heute, besonders der Armen und Bedrängten aller Art" zu eigen macht, um die Worte des II. Vatikanischen Ökumenischen Konzils aus dem Vorwort der Apostolischen Konstitution "Gaudium et Spes" zu verwenden.

Heute möchte Ihnen die ganze Kirche mittels meiner Person im Chor zurufen: Frohe Ostern, geliebter Heiliger Vater! Frohe Ostern, die Kirche ist mit Ihnen! Mit Ihnen sind die Kardinäle, Ihre Mitarbeiter an der Römischen Kurie. Mit Ihnen sind die Mitbrüder im Bischofsamt, verstreut in der Welt, welche die dreitausend kirchlichen Verwaltungsbezirke des Planeten leiten.

Besonders sind mit Ihnen in diesen Tagen jene vierhunderttausend Priester, die dem Volk Gottes großherzig dienen, in den Pfarreien, in den Oratorien, in den Schulen, in den Spitälern und in vielen anderen Bereichen wie auch in den Missionen der entlegensten Gegenden der Welt.

Heiliger Vater, mit Ihnen ist das Volk Gottes, das sich nicht vom Geschwätz des Augenblicks und nicht von den Prüfungen beeindrucken lässt, die zuweilen über die Gemeinschaft der Gläubigen hereinbrechen. Jesus hatte uns ja klar gesagt: ”In der Welt seid ihr in Bedrängnis", doch Er fügte sofort hinzu: "Aber habt Mut: Ich habe die Welt besiegt." (Joh 16,33)

Am Gründonnerstag haben Eure Heiligkeit uns alle in der Heiligen Chrisammesse aufgebaut, indem Sie zu uns über die Güte Gottes sprachen und uns die inspirierten Worte des ersten Bischofs von Rom, des heiligen Apostels Petrus, in Erinnerung riefen, der uns die Haltung des Christus während Seines Leidens so beschrieb: "Er wurde geschmäht, schmähte aber nicht; er litt, drohte aber nicht, sondern überließ seine Sache dem gerechten Richter." (1 Petr 2,23)

Heiliger Vater, wir werden versuchen, aus Ihren Worten Gewinn zu ziehen. Zu diesem Osterfest werden wir für Sie beten, damit der Herr, der gute Hirte, fortfahre, Sie in Ihrer Sendung zum Dienst an der Kirche und an der Welt zu unterstützen.
Frohe Ostern, Heiliger Vater!
Frohe Ostern, süßer Christus auf der Erde! [Vgl. heilige Katharina von Siena.] Die Kirche ist mit Dir!


Kath.Net-Übersetzung durch Dr. Alexander Pytlik

JA! zur Kirche".

"Ja zur Kirche" auf FACEBOOK - Jetzt Mitglied werden

Diskussion im Forum



Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Brasiliens neuer Außenminister: Klimawandel ‚marxistische Ideologie’ (70)

Einsiedler Abt Urban Federer meint: „Schwul und zölibatär ist okay“ (48)

Kardinal: „Es ist aber besser, an Hunger zu sterben“ (37)

Causa 'Alois Schwarz' - Rom untersagt Pressekonferenz der Diözese Gurk (36)

Der Traum alter Männer (31)

R. I. P. Robert Spaemann (29)

Müller: Theologie in Deutschland für Weltkirche nicht repräsentativ (25)

Zollitsch-Satz ist „sehr katholisch“ (25)

Vatikan reist mit hochrangiger Delegation zu UN-Migrationsgipfel (23)

SPD-Jungpolitiker: Wenn das abgetriebene Kind auf dem OP-Tisch stöhnt (21)

Die Todesengel von links (18)

Argentinien: Erzbischof spricht von „einer Art klerikaler Homolobby“ (12)

Bereite Dich auf das große Fest vor! (11)

Irisches Parlament legalisiert Abtreibung (11)

Italienische Regierung für Kreuze und Krippen in Klassenzimmern (11)