29 März 2010, 18:26
Die Presse, Kardinal Martini und 'exklusive Zölibatskritik'
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Medien'
Mailänder Kardinal wehrt sich gegen Wiener Tageszeitung "Die Presse". In einem "Exklusivkommentar" wurden Martini zölibatskritische Aussagen in den Mund gelegt. Dieser stellt klar: Nie Kontakte zu der Zeitung, die Aussage entspricht nicht meinem Denken

Mailand (kath.net)
Der Mailänder Kardinal Carlo Maria Martini hat am Montag in einer Presseerklärung einen von der Wiener Tageszeitung "Die Presse" als exklusiven Gastkommentar verkauften Artikel dementiert. Die Presse hatte am Sonntag einen angeblich als "exklusiv für die „Presse am Sonntag“" verfassten Artikel von Martini publiziert. Dabei wurde Martini folgender Satz in den Mund gelegt: "Der verpflichtende Zölibat als Lebensform der Priester sollte überdacht werden." Martini wehrt sich in der Aussendung und erklärt auf der Homepage der Erzdiözese Mailand, dass er niemals gesagt habe, dass die Zölibatsverpflichtung für Priester überdacht werden müsse. "Ich bin daher sehr überrascht, dass mir ein Satz zugeschrieben wird, der nicht meinem Denken entspricht", betont Martini.

Werbung
christenverfolgung


Der Kardinal teilte auch mit, dass ihn die "Presse" auch überhaupt nicht direkt kontaktiert habe sondern dass die Zeitung hier offensichtlich aus einem italienischen Schreiben an Jugendliche zitiert habe. Offensichtlich wurde die Passage falsch übersetzt. Seine Satz "Occorrerebbe ripensare alla forma di vita del prete" ("Die Lebensform der Priester zu überdenken") sei so zu verstehen, dass Priester die Gemeinschaftseinbindung und Geschwisterlichkeit unter den Priester stärken müssen, betonte Martini.

Die Presse

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Fürstin Gloria zieht Unterschrift von Protestschreiben zurück! (71)

"Hohmann sollte lieber die antikirchliche Haltung der AfD kritisieren" (64)

St. Martin-Reiter nennt das Fest „christlich“ und fliegt deshalb raus (51)

Protest gegen „sakrilegische und abergläubische Handlungen“ (45)

Das Logo unter der Lupe (43)

Papst wünscht Stärkung der Laien (41)

Abschlussmesse der Synode: Schale als Symbol für Pachamama? (40)

"Es war nie meine Absicht, Papst Franziskus persönlich anzugreifen" (39)

Mexikanischer Bischof meint: Pachamama-Ehrung ist keine Götzenanbetung (38)

‘Sünden gegen die Umwelt’ könnten Teil kirchlicher Lehre werden (27)

Von Götzen und billigen Ablenkungsmanövern (22)

„Warum die Pachamama-Verehrung im Vatikan keine Belanglosigkeit war“ (22)

Ein Gitter schützt den Reichtum (21)

'Wir hatten Angst vor der öffentlichen Meinung und flohen' (19)

Die heidnische Bedeutung der Zeremonie in den Vatikanischen Gärten (18)