03 Dezember 2009, 09:46
Erzbischof Zollitsch stell klar: Zölibat muss bleiben
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Zölibat'
Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz weist Forderungen nach einer Lockerung der Zölibatspflicht zurück: "Es ist eine alte Tradition in unserer Kirche, dass der Priester ehelos lebt" - Zollitsch erwartet von Muslimen "größere Sensibilität"

München (kath.net/KNA)
Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, hat Forderungen nach einer Lockerung der Zölibatspflicht für Priester zurückgewiesen. «Es ist eine alte Tradition in unserer Kirche, dass der Priester ehelos lebt und für die Vielen in der ganzen Breite da ist», sagte der Freiburger Erzbischof am Donnerstag im Bayerischen Rundfunk (BR). 'Das ist ein gewaltiger Wert, und der macht auch Vieles von der Dynamik der katholischen Kirche aus.'

Werbung
Weihnachtskarten



Zuletzt hatten der neue Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück, sowie der Würzburger Diözesanrat und Delegierte des Zukunftsforums der Erzdiözese München-Freising für eine Änderung der Zulassungsbedingungen zum Priesteramt plädiert. Glücks Vorschlag, auch bewährte verheiratete Diakone zu Priestern zu weihen, stieß auf entschiedenen Widerspruch des Augsburger Bischofs Walter Mixa.

Zollitsch erwartet mehr Sensibilität von Muslimen in Deutschland

Nach der erfolgreichen Schweizer Volksabstimmung über ein Bauverbot für Minarette erwartet die Deutsche Bischofskonferenz «eine neue und größere Sensibilität von den Muslimen in unserem Land». Der Konferenzvorsitzende, Erzbischof Robert Zollitsch, kritisierte am Donnerstag im Bayerischen Rundfunk (BR) Praktiken wie die, eine Moschee nach dem Eroberer von Konstantinopel zu benennen. «Das löst Ängste aus», sagte er. Diese müssten im Dialog abgebaut werden. Zugleich betonte der Freiburger Erzbischof den Wert der Religionsfreiheit. Diese müsse für alle Glaubensrichtungen gelten.


Kathpedia: Zollitsch

Kathpedia: Zölibat

kathTube/Bistum Limburg: Simon Schade spricht über seine Berufung





(C) 2009 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Fürstin Gloria zieht Unterschrift von Protestschreiben zurück! (71)

Kardinal Burke: Ich werde nicht Teil eines Schismas sein (63)

"Ähnlich gehandelt wie die Makkabäer im Alten Testament!" (60)

P. Karl Wallner: Der Kampf gegen Priestertum ist voll losgebrochen! (54)

Protest gegen „sakrilegische und abergläubische Handlungen“ (45)

Abschlussmesse der Synode: Schale als Symbol für Pachamama? (40)

St. Martin-Reiter nennt das Fest „christlich“ und fliegt deshalb raus (37)

Ist in der Kirche noch Platz für den Glauben? (37)

Mexikanischer Bischof meint: Pachamama-Ehrung ist keine Götzenanbetung (36)

"Hohmann sollte lieber die antikirchliche Haltung der AfD kritisieren" (33)

Über drei Gebirge (33)

Ackermann: Entschädigung für Missbrauchsopfer aus Kirchensteuergeldern (29)

Das Logo unter der Lupe (26)

(K)eine Gay-Trauung in der Diözese Graz-Seckau? (20)

Die heidnische Bedeutung der Zeremonie in den Vatikanischen Gärten (18)