03 Dezember 2009, 08:40
Die Kirche war ein 'Widerstandsnest' gegen die braune Ideologie!
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Laun'
KLARTEXT: Die Nazi wussten das und hassten sie dementsprechend, linke Geschichts-Umschreiber werden nicht müde, das Gegenteil glauben zu machen. Der kath.net-Wochenkommentar von Bischof Andreas Laun

Salzburg (kath.net)
Geschichte kann man nicht ändern, niemand kann bewirken, dass der zweite Weltkrieg nicht stattgefunden hat und dass die Menschen damals doch nicht getan haben, was sie getan haben. Aber man kann die Geschichte umschreiben, indem man einfach behauptet, wieder und wieder, und weil genaues Wissen selten ist und sich nur mühsam erwerben lässt, gelingt es den Ideologen oder Diktatoren immer wieder, Geschichte „umzuschreiben“!

Werbung
Messstipendien


Mit diesen Lügen kann man Verbrechen vertuschen und große Menschen ihrer Größe berauben, man kann aus Opfern Täter machen. Der katholischen Kirche geht es heute so bezüglich der NS-Zeit. So wahr es ist, dass manche Katholiken, auch Geistliche, mehr oder weniger versagt haben, so belegen die Fakten dennoch: Die Kirche war ein „Widerstandsnest“ gegen die braune Ideologie! Die Nazi wussten das und hassten sie dementsprechend, linke Geschichts-Umschreiber werden nicht müde, das Gegenteil glauben zu machen. Umso wichtiger ist es, die Katholiken des Widerstands nicht zu vergessen.

Einer der ganz Großen war, in Deutschland, Fritz Gerlich, der Herausgeber der Zeitung „Der gerade Weg“! Gemeint war der katholische Weg, letztlich der, der von sich sagen konnte „Ich bin der Weg und die Wahrheit“! Gerlich ging diesen Weg, um Hitler zu bekämpfen. Es kam, wie es kommen musste, dieser Weg führte ihn geradewegs nach Dachau, dort wurde er erschossen! Vor kurzem erschien ein Buch über diesen großen Zeugen!

Vor allem auch angesichts der Dauerverleumdung der Kirche lohnt es sich, es zu lesen: Tödliche Schlagzeilen. Fritz Michael Gerlich, Journalist gegen Hitler. Autor: Ovideo Bellara und Ilse Marie Brandmair. St. Michaelsverlag

KLARTEXT von Bischof Andreas Laun erscheint jede Woche exklusiv auf kath.net und kathtube.com

Buchtipp:

Tödliche Schlagzeilen: Fritz Michael Gerlich, ein Journalist gegen Hitler (Broschiert)
von Ovidio Dallera (Autor), Ilsemarie Brandmair (Autor), Beate Lindemann (Übersetzer), Vanessa Haas (Übersetzer), Elsbeth Gut (Übersetzer)
Verlag Sankt Michaelsbund
19,90 EURO

Alle Bücher und Medien können direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus (Auslieferung Österreich und Deutschland) und dem RAPHAEL Buchversand (Auslieferung Schweiz) bestellt werden. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen werden in den jeweiligen Ländern (A, D, CH) aufgegeben, dadurch nur Inlandportokosten.

Für Bestellungen aus Österreich und Deutschland: buch@kath.net

Für Bestellungen aus der Schweiz: buch-schweiz@kath.net



Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (112)

Kardinal Pell bleibt weiter in Haft (72)

Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben (33)

Causa Pell bleibt weiterhin rätselhaft (31)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

Klimawandel auch in der Kirche? (29)

„Was wir von Forst lernen können“ (26)

Eucharistischer Segen für ungeborene Kinder? (26)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (21)

Erzbischof Paglia und die Zerstörung des Instituts Johannes Pauls II. (17)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (16)

Pell-Nachfolger in Melbourne: schwierige Wahrheitssuche (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)

New York Post: „Katholikenfresser verurteilten unschuldigen Kardinal“ (13)

Kirchenaustritte: Was jetzt zu tun ist (12)