10 November 2009, 10:49
'Gedanken' eines grünen Bildungssprecher
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Politik'
Harald Walser, der Bildungssprecher der österreichischen Grünen, behauptet, dass die Menschenrechte vor allem "ein Resultat der Aufklärung" seien und diese in "mühsamen Kämpfen vornehmlich gegen die katholische Kirche" durchgesetzt werden mussten

Wien (kath.net) Harald Walser, der Bildungssprecher der österreichischen Grünen, hat das Urteil des Europäischen Menschenrechtsgerichtshofes zum Verbot des Kreuzes in Klassenzimmer begrüßt. Walser meinte in einer Aussendung, dass die Menschenrechte vor allem "ein Resultat der Aufklärung" seien und diese in "mühsamen Kämpfen vornehmlich gegen die katholische Kirche" durchgesetzen werden mussten.Walser widerspricht auch dem zweiten NR-Präsidenten Neugebauer, der das Christentum als Wurzel des Abendlandes ansieht: "Niemand will einen Kulturkampf, niemand möchte auf das christliche Tradition verzichten. Die Wurzeln Europas sind aber vielfältig, man denke etwa an die vorchristliche griechische Philosophie und das Römische Recht und den jüdischen Monotheismus.", meint Walser schließlich. Der bekannte österreichische Journalist Thomas Chorherr meint in der "Presse" über die Walser-Ideen wörtlich: "Weiteres aus Absurdistan: Der grüne „Bildungs“-Sprecher Harald Walser ist gegen Kreuze an den Wänden in den Schulen, weil das Christentum heidnischen Ursprungs sei."

Werbung
christenverfolgung


Foto: (c) haraldwalser.twoday.net/

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Fürstin Gloria zieht Unterschrift von Protestschreiben zurück! (71)

"Hohmann sollte lieber die antikirchliche Haltung der AfD kritisieren" (66)

St. Martin-Reiter nennt das Fest „christlich“ und fliegt deshalb raus (51)

„Warum die Pachamama-Verehrung im Vatikan keine Belanglosigkeit war“ (47)

Papst wünscht Stärkung der Laien (47)

Das Logo unter der Lupe (43)

"Es war nie meine Absicht, Papst Franziskus persönlich anzugreifen" (40)

Mexikanischer Bischof meint: Pachamama-Ehrung ist keine Götzenanbetung (38)

‘Sünden gegen die Umwelt’ könnten Teil kirchlicher Lehre werden (27)

Ein Gitter schützt den Reichtum (26)

Von Götzen und billigen Ablenkungsmanövern (22)

'Wir hatten Angst vor der öffentlichen Meinung und flohen' (22)

Altbischof Kamphaus: „Ich habe schwere Schuld auf mich geladen“ (14)

Zusammenhang zwischen Verhütungsmentalität und Gender-Ideologie (13)

„An den eigentlichen Problemen vorbei“ (12)