zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/23611

08 August 2009, 12:03
Vatikan: Regensburger Priester an Staatssekretariat berufen

Der 34-jährige Vatikandiplomat Florian Kolfhaus war bisher im Europarat in Strassburg tätig.

Regensburg (kath.net/RV) Florian Kolfhaus, Priester im Bistum Regensburg, ist an das vatikanische Staatssekretariat berufen worden. Das teilte das Dikasterium mit. Der 34-Jährige, der aus Straubing stammt, wird in der Sektion für die internationalen Beziehungen (Zweite Sektion) tätig sein. Kolfhaus hat diplomatische Erfahrung: Bisher war er im Dienste des Vatikans beim Europarat in Strassburg tätig, wie die Kathpress meldet.

Im Jahr 2000 wurde Kolfhaus vom damaligen St. Pöltner Bischof Kurt Krenn zum Priester geweiht. Später wechselte er in das Bistum Regensburg und erwarb das Lizenziat in Dogmatik an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom. Von 2004 bis 2006 absolvierte er die Päpstliche Diplomaten-Akademie. Zuerst war er an der Päpstlichen Nuntiatur in Kolumbien, seit Mitte 2007 war er Mitarbeiter der Vertretung des Heiligen Stuhles im Europarat.

Kath.net hat bereits drei Beiträge von Florian Kolfhaus veröffentlicht: Über den „Da Vinci Code“, das „Ecclesia subsistit in Ecclesia catholica“ und den Film “The Passion of Christ“.