27 Februar 2009, 11:05
Gruppe 'Wir sind Kirche' vor Zerreißprobe
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Aufreger'
KATH.NET-Exklusiv: Texte des 2. Vatikanischen Konzils drohen die Bewegung zu spalten

München (kath.net)
Bei der Gruppierung "Wir sind Kirche" (WSK) gibt es offensichtlich interne Spannungen im Zusammenhang mit der von "Wir sind Kirche" intensiv beworbenen "Petition Vaticanum II". Das eigentliche Ziel der Unterschriftenaktion wird von kirchlichen Vertretern als eine Kampagne gegen Papst Benedikt XVI vor dem Hintergrund der Aufhebung der Exkommunikation der Piusbruderschaftsbischöfe gewertet. Allerdings fordert die Petition schon in ihrer Überschrift unmissverständlich die "uneingeschränkte Anerkennung der Beschlüsse des II. Vatikanischen Konzils."

Werbung
Messstipendien


Hier liegt nach Einschätzung gut informierter Kreise das Konfliktpotential. Ehemalige Unterstützer der Aktion "Wir sind Kirche" fühlen sich jetzt um ihre Anliegen betrogen. So seien Passagen aus der Konzilskonstitution "Gaudium et Spes" absolut unvereinbar mit einer der fünf Grundforderungen, mit denen die Aktion 1995 an den Start ging.

Das 2. Vatikanische Konzil spreche in GS 47 von der Scheidung und vorehelichen Beziehungen als "Entstellung der Würde der Ehe" und sehe in Verhütung eine "Entweihung." Das habe nichts mit der "positiven Bewertung der Sexualität" und der "verantworteten Gewissensentscheidung in Fragen der Sexualmoral (z.B. Empfängnisregelung)" zu tun, welche das Kirchenvolksbegehren auf ihrer Liste gefordert hatte. In anderen Punkten verhalte es sich ähnlich.

"Man könne nicht die Anliegen des Kirchenvolksbegehren unterstützen und gleichzeitig die Anerkennung des 2. Vatikanums fordern", meint ein sichtlich frustrierter Priester in einer kath.net vorliegenden privaten Aussendung. Wer dies tue "habe die Texte des Konzils nie gelesen." Für "Wir sind Kirche" dürften die Beschlüsse nie mehr gelten als reine "Abstimmungsergebnisse." Es gehe um den "Geist des Konzils" aber sicher nicht um das Konzil selbst, das völlig in der "alten Tradition der Kirche verhaftet sei."

Kathpedia: Vatikanum 2

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Marx möchte Zölibat für Priester aufweichen (107)

"Der Weg des Schismas ist nicht christlich" (104)

Vatikan stellt sich gegen deutsche Bischöfe! (77)

Ökumenischer Arbeitskreis von Theologen möchte 'Eucharistie für alle' (66)

EWTN: Arroyo verteidigt US-Katholiken gegen Papstkritik (39)

Deutsche Bischofsrevolte gegen Rom (31)

"Priestertum der Frau liegt nicht in unserer Verfügungsgewalt" (26)

Feigheit ist keine Tugend (21)

Eine Entscheidung mit Symbolwert und eine Entscheidung, die entlarvt (20)

Drei katholische Bischöfe werden zum Marsch für das Leben erwartet (19)

5. Oktober in Rom: Beten wir für die Kirche! (18)

Kirchenrechtler Schüller: Game over! (17)

„Ein Kreuzzug des Gebets und des Fastens“ (16)

Marienfigur geköpft – Täter verhaftet (15)

Täglich grüßt das synodale Murmeltier (13)